Generic filters
Exact matches only
FS Logoi
ABB Roboter in der Automobilproduktion bei Volvo, Daqing, China
©ABB

ABB stärkt Partnerschaft mit Volvo Cars

Kategorien: |
Thema:
Autor: Birgit Schmunk

Datum: 04. Jan. 2024

Januar 2024 | Der Technologiekonzern ABB wird über 1300 Roboter inklusive Funktionspaketen zum Bau von Elektrofahrzeugen an Volvo Cars liefern. Die Bereitstellung startet 2024 an Volvo-Produktionsstandorten in Torslanda (Schweden) und Daqing (China).

ABB hat bekannt gegeben, dass der Konzern seine langjährige Partnerschaft mit Volvo Cars erweitert und mehr als 1300 Roboter und Funktionspakete für den Bau der nächsten Generation von Elektrofahrzeugen liefern wird. Mit seinen smarten Robotik-Automatisierungslösungen unterstützt das Unternehmen den schwedischen Autobauer bei der Umsetzung seiner Nachhaltigkeitsziele.

Die Vereinbarung umfasst auch Funktionspakete für verschiedene Fertigungsaufgaben wie Punktschweissen, Nieten, Materialauftrag, Fliesslochbohren oder Ultraschall-Schweissprüfung. Jedes Paket beinhaltet eine einsatzbereite Kombination von Hardware, Software und Services und wird in den Fabriken von Volvo Cars im schwedischen Torslanda und in Daqing in China implementiert.

Neben der Hardware und den Funktionspaketen ermöglichen die neuesten OmniCoreTM-Robotersteuerungen mit ihrer effizienter Leistungselektronik und Bremsenergierückgewinnung im Roboter an den Standorten Energieeinsparungen von bis zu 20 Prozent.
ABB wird die Validierung der erforderlichen Automatisierungssysteme im virtuellen Raum vornehmen. Die Lösung kann dann nach einmaliger Konzeption mehrfach implementiert werden. Hierzu werden die Fachkräfte des Automatisierungsspezialisten die Inbetriebnahme der Roboter vor deren Installation mithilfe der unternehmenseigenen Planungs- und Programmiersoftware RobotStudio® optimieren. Auf diese Weise braucht die laufende Produktion während der Inbetriebnahme nicht unterbrochen werden.

Volvo Cars und ABB blicken auf eine lange Tradition der gemeinsamen Entwicklung von Lösungen zurück, die die Automobilproduktion effizienter machen und die Fähigkeiten von Industrierobotern in diesem Bereich kontinuierlich verbessern. Im Rahmen des Projekts werden die beiden Unternehmen mehrere Jahre lang zusammenarbeiten – die ersten Bereitstellungen werden Anfang 2024 erwartet.

Die Transformation der Automobilindustrie, getrieben durch die steigende Nachfrage nach Elektrofahrzeugen und das Streben nach nachhaltigeren Produktionsprozessen, bringe weltweit sowohl Chancen als auch Herausforderungen für Hersteller mit sich, sagte Marc Segura, Leiter der Robotics-Division von ABB.

„Der jüngste Auftrag unseres Partners Volvo Cars unterstreicht unser gemeinsames Engagement für eine nachhaltigere Fertigung. Mit unserer neuen energieeffizienten Grossroboterfamilie und unseren OmniCoreTM-Steuerungen unterstützen wir Energieeinsparungen von bis zu 20 Prozent an Standorten rund um den Globus.“

Mehr Informationen über Robotics in der Automobilindustrie: abb.com/automotive

 

(Quelle: ABB/2024)