Suche...
Generic filters
Exact matches only

Innovation in Bewegung: „purmundus challenge“ im Rahmen der Formnext 2021

Kategorien: | | |
Themen: | | | |
Autor: Redaktion

Innovation in Bewegung: „purmundus challenge“ im Rahmen der Formnext 2021
Formnext 2019. Foto: Mesago / Mathias Kutt

16.06.2021. Die internationale „purmundus challenge“ steht in diesem Jahr unter dem Motto „Innovation in Bewegung“. Der Designwettbewerb greift damit aktuelle Entwicklungen aus der Welt des 3D- und 4D-Drucks auf, wo nicht nur der Umgang mit der Technologie, sondern der gesamte Entwicklungs- und Innovationsprozess immer mehr in den Vordergrund rückt. Die Finalisten und Sieger der „purmundus challenge“ werden im Rahmen einer Sonderschau auf der Formnext 2021 vom 16. bis 19. November 2021 zu sehen sein.

Evolution im Entstehungsprozess 3D- und 4D-gedruckter Produkte

Das Motto der diesjährigen Challenge basiert auf der Evolution im Entstehungsprozess 3D- und 4D-gedruckter Produkte. Anstelle einer technozentrischen Ausrichtung tritt laut „purmundus challenge“ eine „neue Kultur, eine systemische Innovationskunst, die mehrschichtig und multidimensional angelegt ist.“ So stehen die Wechselwirkungen im Innovationsprozess zwischen einzelnen Funktionen und den Akteuren besonders im Fokus des Wettbewerbs in 2021.

Leitgedanken für die Zukunft schaffen

Außerdem sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer explizit dazu aufgerufen, einen Leitgedanken für die additive Fertigung und die Produktion von morgen zu schaffen. Dabei sollen auch Verfahren und Materialien berücksichtigt werden, die sich heute noch nicht durchgesetzt haben, noch im Forschungsstadium sind oder gar erst erfunden werden müssen.

Darüber hinaus spielen auch der Designaspekt und die „gute“ Gestaltung der Produkte eine wichtige Rolle. Außerdem werden der praktische Nutzen, die Wirtschaftlichkeit und die Ästhetik von der internationalen Jury bewertet. Diese ist mit renommierten Größen aus der AM-Branche besetzt:

  • Christoph Behling (Christoph Behling Design Ltd.)
  • Prof. Richard Bibb (Loughborough University)
  • Isabelle Fröhlich (Volkswagen AG)
  • Tilla Goldberg (Ippolito Fleitz Group)
  • James Helliwell (hyperTunnel Limited)
  • Dr. Alexander Hildebrandt (Festo AG & Co. KG)
  • Frank Kleemann (Freelance industrial designer)
  • Andreas Pany (Ernst Strassacker GmbH & Co. KG)
  • Prof. Dali Sun (Beijing University of Technology)
  • Graham Tromans (G P Tromans Associates)
  • Dr. Clara Usma (Deakin University)

 

Zielgruppe und Ablauf

Die “pumundus challenge” richtet sich an Professionals, Institutionen und Unternehmen genauso wie an junge Talente. Die maßgeschneiderten Designlösungen werden in einer Vorauswahl bestimmt und dann im Rahmen der Sonderschau auf der Formnext 2021 präsentiert. Am dritten Messetag, den 18. November 2021, wird die Jury die Sieger in verschiedenen Kategorien auswählen und feierlich präsentieren. Wie in den Vorjahren wird auch ein Publikumspreis, der über die Messetage von den Besuchern der Formnext 2021 gewählt wird, verliehen. Der Designwettbewerb ist mit Geldpreisen im Wert von insgesamt 6.000 € und zusätzlich mit attraktiven Sachpreisen ausgelobt.

Einsendeschluss ist am 22. September 2021. Weitere Informationen finden Sie unter: www.purmundus-challenge.com