Suche...
Generic filters
Exact matches only

Schlauchwechsel am Umrichter für mehr Betriebssicherheit

Kategorien: |
Thema:
Autor: Redaktion

Schlauchwechsel am Umrichter für mehr Betriebssicherheit

Was sind gute Gründe für einen Schlauchwechsel? Vielfach leiden Anlagen unter einer Dreckablagerung in den Schläuchen, das führt zu geringerem Durchfluss und möglicherweise zu einem Thyristorsterben. Dazu kommt, dass sich Weichmacher aus den Schläuchen verflüchtigen – dadurch werden die Schläuche brüchig und es kommt zu Leckagen. Und: Nach fünf bis sechs Jahren ist ein Schlauchwechsel laut Umrichter-Betriebsanweisung sowieso notwendig. Empfohlen ist er auch nach längerem Anlagenstillstand – aktuell ein Thema bei vielen Unternehmen.
Warum der Modernisierungsschritt Sinn macht, zeigt Markus Fournell anhand der Vorteile auf: „Anwender erhalten eine höhere Anlagenverfügbarkeit, außerdem ist dann der aktuelle Stand der Technik für mehr Sicherheit verbaut. Und er bekommt einen Schutz vor weiteren Beschädigungen bei undichten Schläuchen.“

Der Tausch erfolgt schnell, kostengünstig und unkompliziert. Und auch nach dem Schlauchtausch bietet ABP Induction Reparatur, Aufrüstungen und Instandsetzungen auch für Anlagen anderer Hersteller an.
>>Mehr Informationen (Quelle: ABP Induction Systems GmbH)