Suche...
Generic filters
Exact matches only

Salzgitter erteilt Primetals Technologies Großauftrag für einen Elektrolichtbogenofen

Kategorie:
Themen: | |
Autor: Lucas Möllers

Salzgitter erteilt Primetals Technologies Großauftrag für einen Elektrolichtbogenofen
Vertreter von Salzgitter und Primetals Technologies bei der Vertragsunterzeichnung. (Quelle: Primetals Technologies)

Am 23. August beauftragte der deutsche Stahlhersteller Salzgitter Primetals Technologies mit der Lieferung eines EAF Ultimate. Der Ofen ist für ein Abstichgewicht von 220 Tonnen und eine Jahreskapazität von 1,9 Millionen Tonnen Stahl ausgelegt. Er wird im Stahlwerk in Salzgitter, Deutschland, installiert ist für Ende 2025 in Betreib gesetzt werden.

Weltweit größtes Programm zur Umstellung auf grünen Stahl

Salzgitter investiert in das weltweit führende Transformationsprogramm in der Stahlbranche. Das Projekt Salzgitter Low CO2 Steelmaking (SALCOS) zielt darauf ab, das bestehende integrierte Stahlwerk bis 2033 in drei Stufen auf eine grüne Stahlproduktion umzustellen. Im Rahmen der Umstellung werden zwei Direktreduktionsanlagen und drei Elektroöfen gebaut, die damit sukzessive die bestehenden Hochöfen und Konverter ersetzen werden. Der Auftrag für einen EAF an Primetals Technologies ist der erste Schritt in diesem Prozess.

“Er unterstreicht unseren Anspruch, bei der Dekarbonisierung der Stahlindustrie führend zu bleiben und den Standort Salzgitter nachhaltig für die Zukunft aufzustellen. Mit Primetals Technologies haben wir einen starken Partner an unserer Seite – getreu unserer Strategie auf dem Weg zu einer nachhaltigen Industrie”, so Ulrich Grethe, Leiter Geschäftsbereich Stahlerzeugung, Salzgitter AG.

Mehrere aktuelle EAF-Referenzen

Bei der Entscheidung von Salzgitter für Primetals Technologies als Lieferanten spielten mehrere Faktoren eine Rolle. Eine solide Referenzbasis mit mehreren erfolgreichen EAF-Projekten in der jüngeren Vergangenheit, niedrige Verbrauchswerte der eingesetzten Technologien und Kompetenz im Projektmanagement waren drei wesentliche Faktoren. Der Lieferumfang umfasst das Engineering, die Lieferung und den Bau.

“Primetals Technologies freut sich, die Dekarbonisierungsprojekte der Salzgitter AG mit der Installation eines hocheffizienten Elektrostahlwerks zu unterstützen. Mit unserer Green-Steel-Technologie ermöglichen wir eine CO2-arme Stahlproduktion”, sagte Aashish Gupta, Executive Vice President und Head of Upstream bei Primetals Technologies.

Besondere Merkmale

Der EAF Ultimate ist Teil der neuen Generation von Elektrostahlerzeugungsanlagen von Primetals Technologies. Er zeichnet sich durch kurze Abstichzeiten, vollautomatischen Betrieb und fortschrittliche Steuerungssysteme aus. Der Salzgitter-EAF wird des Weiteren mit Entstaubungs-, Wärmerückgewinnungs-, und Wassermanagementsystemen ausgestattet, sowie einer elektrische Kompensation zur Netzstabilisierung und einem Materialhandlingsystem für Legierungsmittel und Zuschlagsstoffe. Die Level 1 und 2 Automatisierungssystem und ein LiquiRob Roboter ergänzen die Anlage.

Das Wärmerückgewinnungssystem wird einen Großteil der Abwärme in Dampf umwandeln und anschließend zurückgeführt und in anderen Produktionseinheiten verwendet. Das Zustandsüberwachungssystem ALEX ist Teil eines umfassenden Digitalisierungspakets und wird potenzielle Störungen erkennen, bevor sie auftreten. Das Abgasanalysesystem Lomas ermittelt alle relevanten Werte der Abgaszusammensetzung, um eine höhere Verfügbarkeit, einen geringeren Energieverbrauch und erhöhte Sicherheitsmessungen zu gewährleisten.

Massive Einsparung von CO2-Emissionen

Im Rahmen des SALCOS-Projekts wird ein auf Kokskohle basierender Stahlerzeugungsprozess durch eine neue wasserstoffbasierte Route ersetzt. Dadurch sollen rund 95 Prozent der jährlichen CO2-Emissionen von etwa 8 Millionen Tonnen eingespart werden. Salzgitter, einer der führenden Stahl- und Technologiekonzerne Deutschlands, verfügt über eine Jahreskapazität von 7 Millionen Tonnen Rohstahl. Der Konzern beschäftigt weltweit 25.000 Mitarbeiter in 150 nationalen und internationalen Tochter- und Beteiligungsgesellschaften.