Generic filters
Exact matches only

Primetals Technologies modernisiert PLTCM

Kategorie:
Themen: | |
Autor: Lucas Möllers

Primetals Technologies modernisiert PLTCM
Das erste im PLTCM von VAMA in Loudi, Provinz Hunan, China, hergestellte Coil. (Quelle: Primetals Technologies)

Im September produzierte der chinesische Stahlhersteller Valin ArcelorMittal Automotive Steel (VAMA) das erste Coil in seiner Phase 2 der Modernisierung der Beize und des Tandem-Kaltwalzwerks (PLTCM) in Loudi, Provinz Hunan, China. Das von Primetals Technologies errichtete, modernisierte Tandem-Kaltwalzwerk ist als 5-gerüstige 6-Höhen-Walzstraße ausgelegt und soll Stahlsorten für die Automobilindustrie produzieren.

Gesteigerte Produktion

Im Jahr 2014 führte Primetals Technologies die Phase 1 des PLTCM durch. Der Hauptgrund, warum VAMA sieben Jahre später den Auftrag für die Phase 2 an Primetals Technologies vergab, waren die guten Erfahrungen mit dem früheren Projekt. VAMA hat kürzlich eine neue Verarbeitungslinie in Betrieb genommen, und das PLTCM wird dank der Aufrüstung die erhöhte Produktionskapazität bewältigen können. Während des Phase-2-Projekts rüstete Primetals Technologies das PLTCM mit einem zweiten Einlaufstrang, einem zusätzlichen Walzgerüst und einem Beizbehälter auf. Neue Antriebe, Automatisierungshardware, die Erweiterung des Level-2- Automatisierungssystems und die Überwachung der mechanischen und elektrischen Implementierung waren ebenfalls Teil der Phase 2 der Modernisierung.

Gemeinsamer Ansatz

Das Team von Primetals Technologies stand während des Projekts vor mehreren Herausforderungen. Die derzeitige Knappheit an elektrischen Komponenten, z. B. Mikrochips und Automatisierungsgeräten, führte zu Schwierigkeiten bei der termingerechten Verschiffung der gesamten Ausrüstung nach China. Darüber hinaus machten die Covid-19-Beschränkungen in China das Projekt kompliziert und unsicher. Doch trotz der Herausforderungen und dank einer erfolgreichen Zusammenarbeit konnte das erste Coil rechtzeitig produziert werden.

VAMA, ein Joint Venture zwischen der Valin Steel Group und ArcelorMittal, ist ein auf Automobilstähle spezialisierter Stahlhersteller mit einer Jahresproduktion von 1,5 Millionen Tonnen. Die Jahreskapazität wird sich erhöhen, wenn Phase 2 für das gesamte Werk abgeschlossen ist.