Generic filters
Exact matches only
FS Logoi
on

Primetals modernisiert Warmbandstraße bei Severstal

Kategorien: |
Themen: |
Autor: Redaktion

Datum: 22. Mai. 2018

Auch Betriebssicherheit und Arbeitsbedingungen werden verbessert. Hierzu wird ein Staucher des Warmwalzwerks modernisiert, in der Fertigstraße werden Kurzhub-Anstellzylinder verbaut und die Kühlstrecke wird mit Power-Cooling-Einheit ausgestattet. Dies ermöglicht das Einsparen von Legierungselementen bei der Produktion von Qualitätsstählen. Darüber hinaus installiert Primetals eine Level-2-Prozessregelung bestehend aus physikalischen Prozessmodellen mit innovativen Optimierungsstrategien und Algorithmen, die neuronalen Netzen nachempfunden sind.
Die Severstal Russian Steel Division ist ein Teil von PAO Severstal, einem vertikal integrierten Stahlproduzenten und stahlorientierten Bergbauunternehmen, das Großanlagen in Russland betreibt und auch Investitionen in anderen Regionen tätigt. Das Stahlerzeugungsvolumen von PAO Severstal betrug im Jahr 2017 rund 11,65 Mio. t flüssigen Stahls. Der Stahl dient zur Herstellung zahlreicher Endprodukte, welche heiß- und kaltgewalzten Flachstahl, verzinkte und beschichtete Produkte sowie Langprodukte einschließen. An der „HSM 2000“ wird Primetals neue mechanische, hydraulische und elektrische Ausrüstungen installieren und entsprechende Automatisierungslösungen und Prozessmodelle implementieren.
Zum Verbessern der Banddickenregelung werden in den ersten drei Gerüsten (F6 bis F8) der Fertigwalzlinie neben dem bestehenden Spindelsystem zusätzlich Kurzhub-Anstellzylinder für die Walzspaltregelung verbaut. Die technischen Schlüsselfunktionen werden durch Steueralgorithmen nach dem neuesten Stand der Technik ersetzt. Das vorhandene Level-2-System wird modernisiert, um seine Lebensdauer zu verlängern und aktuelle technologische Modelle zu integrieren. Modelle für die Profil- und Planheitsregelung kommen als neue Funktionen hinzu.
Die Kühlstrecke wird von einem komplett neuen Automatisierungssystem gesteuert, welches die Kühlstrategie inklusive der Kühlraten und Wickeltemperatur vorgibt. Die Verfolgung der Bandtemperatur beginnt bereits vorstraßenauslaufseitig. Geliefert wird ein Temperaturregelungsmodell (Comprehensive Temperature Control), welches die Fertigwalzgeschwindigkeit, Zwischengerüstkühlung und Haspeltemperatur übergreifend regelt. Die Steuerung der Kühlstrecke umfasst ein intelligentes Wassermanagement, um den hochdynamischen Anforderungen großer Wasserdurchsätze gerecht zu werden. Der Auslaufrollgang nach der Fertigstraße transportiert das Band durch die Laminarkühlstrecke zu den Haspelgruppen 1 und 2. In Kühlstrecke Sektion 1, unmittelbar nach der Fertigstraße, wird ein neues Power-Cooling-System installiert. Auch die Spritzbalken In der zweiten Kühlstreckensektion werden nur die Feinkühlbalken vor dem Haspel zur besseren Temperaturregelung ersetzt.
(Quelle: Primetals Technologies, Limited)

Das könnte Sie interessieren

KUKA Roboterbasierte FSW-Technologie

achbeitrag Einsatzhärten Wärmebehandlung

Gemeinsame Forschung an den Unis Magdeburg und Bochum

Fachinformationen für Sie

Ofentechnische Entwicklungen im Schmelztechnikum für kundenspezifische Anforderungen

Ofentechnische Entwicklungen im Schmelztechnikum für kundenspezifische Anforderungen

Autor: Steffen Niklaus, Joachim Reiermann, Wilfried Schmitz
Themenbereich: Thermoprozesstechnik

Die Otto Junker GmbH betreibt seit 20 Jahren ein Technikum zur Durchführung von Schmelz- und Gießversuchen im Rahmen von Kundenprojekten und für eigene Entwicklungsarbeiten. Kernstück dieses Technikums war und ist ein ...

Zum Produkt

Wirtschaftliche Nutzung großer Härteofenanlagen mit reduzierten Beständen

Wirtschaftliche Nutzung großer Härteofenanlagen mit reduzierten Beständen

Autor: Stefan Quaas
Themenbereich: Thermoprozesstechnik

Üblicherweise werden Öfen bei einem Teilewechsel komplett leer gefahren. Die Firma Neapco Europe GmbH hat ihre Teile nach Härteverfahren in Teilefamilien zusammengefasst. Im Falle unterschiedlicher Verweilzeiten ist der Taktzeitausgleich zur ...

Zum Produkt

Härten und Anlassen von Rohr- und Stangenmaterial — Vorteile der Induktionserwärmung

Härten und Anlassen von Rohr- und Stangenmaterial — Vorteile der Induktionserwärmung

Autor: Guido Opezzo
Themenbereich: Thermoprozesstechnik

Die Induktionserwärmung ist bereits seit mehreren Jahrzehnten zu einer wichtigen Technologie in vielen Bereichen geworden, in denen eine präzise, schnelle und zuverlässige Erwärmung von Metallen sowie reproduzierbare Prozesse der ...

Zum Produkt