Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Steelwind Nordenham GmbH erweitert Geschäftsführung

Die Steelwind Nordenham GmbH hat ihre Geschäftsführung zum 1. Juli 2023 erweitert: Jost Backhaus ist weiterer Geschäftsführer neben Dr. Andreas Liessem. Er verantwortet den kaufmännischen Bereich der Gesellschaft und übernimmt schwerpunktmäßig das Vertriebs- und Projektmanagement-Ressort. Jost Backhaus (50) verfügt über langjährige berufliche Erfahrungen im Bereich der erneuerbaren Energien. Der Wirtschaftsingenieur war zuvor unter anderem als […]

von | 19.07.23

Jost Backhaus hat ab zum 1. Juli 2023 die Geschäftsführung der Steelwind Nordenham GmbH erweitert.
Foto: Steelwind Nordenham GmbH

Die Steelwind Nordenham GmbH hat ihre Geschäftsführung zum 1. Juli 2023 erweitert: Jost Backhaus ist weiterer Geschäftsführer neben Dr. Andreas Liessem. Er verantwortet den kaufmännischen Bereich der Gesellschaft und übernimmt schwerpunktmäßig das Vertriebs- und Projektmanagement-Ressort. Jost Backhaus (50) verfügt über langjährige berufliche Erfahrungen im Bereich der erneuerbaren Energien. Der Wirtschaftsingenieur war zuvor unter anderem als COO der Firma Enercon tätig.

Dr. Andreas Liessem: „Ich heiße mit Jost Backhaus einen erfahrenen und engagierten Kollegen in der Geschäftsführung willkommen. Gemeinsam stellen wir uns den Herausforderungen in einem dynamisch wachsenden Markt für Monopiles.“

Jost Backhaus: „Ausschlaggebend für Steelwind zu arbeiten, war für mich, dass das Unternehmen ein wesentlicher Schlüssellieferant zur Erreichung der Offshore-Ausbauziele ist. Eine besondere Motivation bestand für mich auch darin, mit dem recycelbaren Produkt Stahl zur Nachhaltigkeit in der Wertschöpfungskette beitragen zu können.“

Über Steelwind Nordenham GmbH

Steelwind Nordenham GmbH, ein Unternehmen der Dillinger Gruppe, fertigt seit 2014 in Nordenham Monopiles, Transition Pieces und „Single-Piece” Monopile Fundamente mit Stückgewichten bis 2.400 Tonnen. Das Single-Piece Monopile ersetzt die bisherige Bauweise mit getrenntem Monopile und Transition Piece durch eine Integration bestimmter Teile der Transition Pieces in den Monopile. Die Länge eines Monopiles kann dann bis zu 120 Meter betragen. Der Stahl für die Fundamente kommt aus dem Saarland von Dillinger, Grobblechhersteller in Europa. SWN beschäftigt derzeit 275 Mitarbeiter*innen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Brennstoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Hyzon stellt Betrieb in Europa ein und verstärkt Engagement in Nordamerika
Hyzon stellt Betrieb in Europa ein und verstärkt Engagement in Nordamerika

Juli 2024 | Hyzon (NASDAQ: HYZN), ein in den USA ansässiger Hersteller und weltweiter Anbieter von Hochleistungs-Wasserstoff-Brennstoffzellensystemen, der sich auf die Bereitstellung von emissionsfreiem Strom zur Dekarbonisierung der anspruchsvollsten Industrien konzentriert, gab bekannt, dass das Unternehmen nach Prüfung seiner Optionen und nach Abschluss seiner Bewertung der schwierigen Marktbedingungen in Europa und Australien seine Geschäftstätigkeit in den Niederlanden und Australien einstellen wird.

mehr lesen
Carl-Zeiss-Stiftung finanziert Forschung für nachhaltige Hartmetallwerkzeuge
Carl-Zeiss-Stiftung finanziert Forschung für nachhaltige Hartmetallwerkzeuge

Juli 2024 | Kobalt und Wolfram spielen in der Industrie eine wichtige Rolle. Gefördert werden die Metalle oft unter fragwürdigen Arbeits- und Umweltbedingungen. Ein Forschungsvorhaben an der Rheinland-Pfälzischen Technischen Universität Kaiserslautern-Landau (RPTU) wird sich damit befassen, den Anteil dieser kritischen Rohstoffe in den Werkzeugen zu reduzieren, zu ersetzen oder das Material in einem Wertstoffkreislauf zu recyceln. Die Carl-Zeiss-Stiftung fördert die Arbeiten für sechs Jahre mit rund 4,9 Millionen Euro.

mehr lesen

Fachinformationen für Sie