Suche...
Generic filters
Exact matches only

thyssenkrupp Steel bestellt Glüh- und Isolierlinie für Elektroband von SMS group

Kategorien: |
Themen: | | |
Autor: Redaktion

thyssenkrupp Steel bestellt Glüh- und Isolierlinie für Elektroband von SMS group
3D-Modell der neuen Glüh- und Isolierlinie, die SMS für TKSE in Bochum errichtet. Foto: SMS group

23.08.2021. thyssenkrupp Steel Europe (TKSE), Deutschland, hat die SMS group mit der Lieferung einer Glüh- und Isolierlinie für Elektroband beauftragt. Mit der Investition will thyssenkrupp zentrale Elemente seines Produktionsnetzwerkes erneuern und auf zukünftige Kundenanforderungen ausrichten. Dazu gehört die Konzentration der Aktivitäten rund um die E-Mobilität am Standort Bochum.

Die neue Glüh- und Isolierlinie wird ab 2024 über 200.000 t/a nicht-kornorientiertes Elektroband produzieren, das hauptsächlich zur Herstellung von effizienten Elektromotoren und Generatoren, wie z. B. in Elektroautos, eingesetzt wird.

Glüh- und Isolierlinie

In der Glüh- und Isolierlinie wird das Gefüge des kaltgewalzten Bandes während des Glühprozesses rekristallisiert und anschließend wird das Material mit einer Isolierschicht versehen.

Neben den Ein- und Auslaufbereichen mit horizontalen Schlingenspeichern wird die Linie mit effektiver Reinigungssektion, Glühofen, Beschichtungssektion und Trocknungsofen ausgestattet. Das End­material ist zwischen 700 und 1.350 mm breit und zwischen 0,2 und 1,0 mm dick.

SMS liefert die gesamte Linie inklusive Mechanik, Verfahrenstechnik, Ofentechnik, Elektrik und Automation. Auch die Installation der Linie und die technische Assistenz bei der Inbetriebnahme gehören zum Lieferumfang.

Insbesondere zeichnet sich die Anlage durch ressourcenschonende Prozesse sowie einen hohen Automatisierungs- und Digitalisierungsgrad aus.

3D-Modell der Anlage

Die Anlage wird in eine bestehende Halle integriert und ist über mehrere Etagen angeordnet. Zur Layout- und Anlagenplanung wurde bereits in der Vertriebsphase das 3D-Modell der Anlage in eine 3D-Game-Engine übertragen, sodass eine vollständige 360°-Betrachtung möglich war. So konnten eventuelle Kollisionsgefahren schnell erkannt sowie die Konzepttauglichkeit geprüft und optimiert werden. In der kommenden Abwicklungsphase wird dieses 3D-Modell detailliert und im Sinne eines transparenten Planungsprozesses gemeinsam mit thyssenkrupp weiterentwickelt. Somit entsteht die digitale Abbildung der Anlage, die vor der Montage unter realitätsnahen Bedingungen mit dem bewährten Plug & Work-Konzept geprüft und voroptimiert wird.

Das technologische Herzstück der Linie ist der Wärmebehandlungs- und Beschichtungsprozess. Zur Wärmebehandlung wird ein ressourcenschonender Drever-Ofen eingesetzt, der eine optimierte Glühkurve abbilden kann. Hierzu verfügt der Ofen über eine patentgeschützte Schnellaufheizung bis auf über 900 °C durch eine Kombination von Strahlrohrofen und Induktoren. Zum weiteren Aufheizen kommen elektrische Heizelemente sowie anschließend verschiedene Kühlsysteme zur gezielten Abkühlung zum Einsatz. Durch die Anwendung des Intelligent-Furnace-Konzeptes (I-Furnace) ist es möglich, Materialdaten wie z. B. die magnetischen Eigenschaften mit datengetriebenen Modellen vorherzusagen und somit präskriptiv in den Produktionsprozess eingreifen zu können. Die hierfür benötigten Daten werden in der SMS Data Factory aufbereitet. Durch dieses Konzept werden hohe Materialqualitäten, eine verbesserte CO2-Bilanz sowie niedrige Produktionskosten erreicht.

Zur Beschichtung sind zwei horizontale Roll-Coater und ein Schwebebandofen integriert, der die Isolierschicht berührungslos und fehlerfrei trocknet. Diese Technologie ermöglicht die Erzeugung von anspruchsvollen Isolierschichten, wie z. B. Backlacken, die an Bedeutung gewinnen.

Eine weitere Besonderheit ist die modulare, maßgeschneiderte elektrolytische Reinigung. Die X-Pact® High Current-Schaltnetzteile sorgen für mehr Nachhaltigkeit, Energie- und CO2-Einsparung sowie für Kostenreduzierungen bei Wartung, Montage, Inbetriebnahme und Instandhaltung

Die intelligenten digitalen Systeme Smart Alarm and Genius CM® optimieren den Produktions- und Wartungsprozess und steigern damit die Produktivität der Linie.

 

(Quelle: SMS group)