Suche...
Generic filters
Exact matches only

SMS rüstet Duferco-Profilwalzwerk mit Wasserbehandlungstechnik aus

Kategorie:
Thema:
Autor: Redaktion

SMS rüstet Duferco-Profilwalzwerk mit Wasserbehandlungstechnik aus

27.08.2021. Der italienische Profilstahlhersteller Duferco Steel hat die SMS group  beauftragt, das neue Profilwalzwerk in San Zeno, Brescia, Italien, umfangreich mit einer Wasserbehandlungsanlage auszustatten. Durch das neue Wasserwirtschaftssystem besitzt Duferco die Möglichkeit, auch zukünftig alle Umweltauflagen zu erfüllen.

Antonio Gozzi, Präsident der Duferco Italia Holding erklärt: „Einsparung und Aufbereitung von Wasser sind zwei wesentliche Faktoren für die Nachhaltigkeit einer „grünen“ Anlage, die es uns ermöglicht, unsere Produktionsziele im Ein­klang mit europäischen Umweltschutzstandards zu erfüllen. Aus diesem Grund haben wir uns für SMS als Partner entschieden, der uns auf unserem Weg, in Europa einen neuen Effizienzmaßstab für die Profilherstellung zu setzen, unterstützt.“

Für einen umweltfreundlichen Produktionsprozess wird die Wasser­aufbereitungsanlage mit den neuesten Technologien von SMS ausgerüstet. Sie stellt sicher, dass den Produktionsprozessen genau zum richtigen Zeitpunkt die notwendige Wassermenge zugeführt wird. Durch die Wasseraufbereitung kann die Menge der gesamten herausgefilterten Stoffe im abgeleiteten Wasser auf unter 5 ppm reduziert werden. Zudem wird eine effizientere Steuerung des Produktions­prozesses eine verbesserte Qualitätssicherung der Produkte ermöglichen.

In die Mittelstahlstraße des Profilwalzwerks werden drei Hauptkreisläufe integriert: indirekte Kühlung, direkte Kühlung und Schlammaufbereitung. Die indirekte Kühlung kommt im Aufwärmofen und in der Walzstraße zum Einsatz, die direkte Kühlung im Aufwärmofen, in der Vor- und Tandemstraße, im Spülkanal und an den Querteilsägen. Die Schlammaufbereitung steht für alle Aggregate zur Verfügung. Bei einem Stromausfall garantiert eine Notleitung die Wasserversorgung. Mithilfe der Füllwasserbehandlung werden die Füll­wassermengen minimiert, indem die Konzentration der chemischen Bestandteile erhöht und somit der Bedarf an zugeführtem Wasser gesenkt wird. Um die europäischen, italienischen und die örtlichen Umweltschutzvorgaben sicher erfüllen zu können, bietet die Anlage auch die Möglichkeit zur Behandlung von Absetzwasser.

SMS liefert an Duferco somit nicht nur die neue Mittelstahlstraße einschließlich Elektrik und Automatisierung für die wir bereits den Auftrag erhalten haben, sondern nun auch eine moderne Wasseraufbereitungsanlage.

Die Inbetriebnahme des Gesamtprojektes ist für Ende 2022 geplant.