Generic filters
Exact matches only
FS Logoi
Spatenstich bei SSAB Oxelösund, Schweden, am 28. November 2023 mit dem schwedischen Ministerpräsidenten Ulf Kristersson

SMS group baut für SSAB einen neuen Elektrolichtbogenofen für die fossilfreie Stahlerzeugung

Kategorien: |
Thema:
Autor: Barbara Pflamm

Datum: 30. Nov. 2023

SMS group hat vom nordischen Stahlhersteller SSAB den Auftrag über Engineering, Lieferung und Bau eines neuen Elektrolichtbogenofens zur Stahlerzeugung am Standort Oxelösund, Schweden, bekommen.

Der Lieferumfang umfasst einen Wechselstrom-Lichtbogenofen (AC-EAF) mit einer Kapazität von 190 Tonnen, in dem verschiedene Rohstoffe verarbeitet werden können, einschließlich fossilfreies direktreduziertes Eisen (DRI) oder brikettiertes Eisenerz (HBI) sowie Schrott. Mit einem Gefäßoberteil-Durchmesser von 9,3 m ist der neue Elektrolichtbogenofen eine der größten Anlagen weltweit für diese Art von Anwendungen. Er wird SSAB dabei helfen, seine Produktionsprozesse noch weiter zu dekarbonisieren.

SSAB revolutioniert die Stahlerzeugung mit zwei einzigartigen Stahlsorten, die praktisch keine fossilen Kohlenstoffemissionen verursachen: SSAB Fossil-free und SSAB Zero. SSAB Zero wird aus recyceltem Stahl erzeugt und SSAB Fossil-free basiert auf Eisenschwamm, der mit Wasserstoff anstelle von Kokskohle reduziert wird. Beide Stahlsorten werden in Lichtbogenöfen hergestellt, die mit Strom aus erneuerbaren Energien und anderen nicht-fossilen Brennstoffen betrieben werden. SSAB hat sich zum Ziel gesetzt, bis etwa 2030 ein nahezu fossilfreies Unternehmen zu sein.

SMS liefert alle automatisierten Funktionen, einschließlich der Schlackenwirtschaft und des exzentrischen Bodenabstichs (EBT), der fortschrittlichen Elektrodenregelung X-Pact® SynReg, die zusammen mit modernen Robotikanwendungen, wie dem X-Pact®-Probennehmer, Betriebssicherheit sowie höhere Präzision und Produktivität ohne menschliches Eingreifen gewährleisten.

Das Automatisierungssystem für die neue Anlage wird im X-Pact®-Plug&Work-Testzentrum von SMS in Deutschland eingerichtet, verbunden mit einer virtuellen Prozess- und Produktionssimulation. Dieses Konzept der Integrationstests ermöglicht ein kürzeres Hochfahren, eine hohe Produktqualität und eine stabile Produktionsumgebung. Während des X-Pact®-Plug&Work-Integrationstests werden die SMS-Fachleute das Personal von SSAB schulen.

Die implementierte Prozesssteuerung und -Automatisierung gewährleistet eine zuverlässige “tap-to-tap-Zeit” (t-t-t), die im Ergebnis einen geringeren Energieverbrauch und eine hohe Produktionseffizienz bewirkt. Mit dem neuen EAF wird SSAB nicht nur hochwertigen Flüssigstahl herstellen, sondern auch den reibungslosen Übergang von der integrierten zur elektrischen Route ohne größere Störungen schaffen. Seitenwandbrenner, Kalk-/Kohlenstoff-Einblasvorrichtungen und Abgasanalysegeräte gewährleisten eine optimale Nutzung der chemischen Energie.

Zum Lieferumfang gehört darüber hinaus ein beispielloses Yard-Management-System für das anlagenweite Rohmaterialwirtschaft mit effizienter Nachverfolgung und Lärmminderung durch  außergewöhnlich viele Spezialcontainer. Außerdem ist dieses Projekt ein Erweiterungsauftrag für das Manufacturing Execution System (MES), das derzeit von SMS bei SSAB implementiert wird.

Der digitale Zwilling der SMS group mit Genius CM und DataXpert für SSAB stellt den Elektrolichtbogenofen digital dar und dient als zentrale Schnittstelle für die vorausschauende Instandhaltung.

„Die Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen ist ein bahnbrechender Schritt in Richtung einer nachhaltigen und umweltbewussten Stahlindustrie. Mit der Integration innovativer Technologien und dem Einsatz fossilfreier Materialien zeigen die Unternehmen ihr Engagement, den CO2-Ausstoß zu reduzieren und die Branche in eine umweltfreundlichere Zukunft zu führen“,

sagte Olaf Stalfort, Chief Sales Officer Region Europe bei SMS group.