Generic filters
Exact matches only
FS Logoi
on

RATH zeigt auf ceramitec 2022 energieeffiziente Feuerfestauskleidung

Kategorien: |
Themen: |
Autor: Magnus Schwarz

Datum: 25. Apr. 2022

Wie viele andere Industriebranchen mit Hochtemperaturprozessen steht auch die Keramikindustrie in Sachen Energie-und Umweltthemen vor Herausforderungen. Wie hier dank Feuerfestauskleidung Energie eingespart und Kosten gesenkt werden können, dazu präsentiert RATH den  Analyse- und Konzeptansatz ECOREF®.

Sowohl internationale Umwelt-Abkommen als auch die EU-Klimaziele machen klar: Für Unternehmen gilt es, Energieverbrauch und CO2-Emissionen künftig deutlich zu reduzieren. Energiemanagement, wie z. B. ISO 50001, hat in der Industrie einen hohen Stellenwert erreicht. Entsprechende Nachweise erwarten viele Kunden schon im Vorfeld.

Energieeffizienz bringt Kostenreduktion

Gerade bei Fertigungsprozessen in der Keramikindustrie ist das Thema Feuerfestzustellung wichtig zur energetischen Optimierung. Denn eine bestmögliche Feuerfestauskleidung kann maßgeblich zur Energieeinsparung beitragen. Ein Thema, mit dem sich RATH seit langem auseinandersetzt. Mit seiner  Produktpalette bietet der österreichische Feuerfesthersteller eine verschiedene Möglichkeiten der feuerfesten Zustellung. Ob Dichte Steine, Betone, isolierende Steine oder Bauteile aus Hochtemperaturwolle, die RATH Anwendungs-Ingenieure entwickeln ein maßgeschneidertes Konzept mit dem größten Nutzen.

„Genau hier setzt RATH ECOREF® an: Mittels diesem Analyse- und Konzeptansatz ermitteln unsere Engineering- Experten die für die jeweilige Anwendung beste Feuerfestauskleidung –basierend auf der entsprechenden technologischen, ökologischen und betriebswirtschaftlichen Zielsetzung sowie abhängig von zahlreichen individuellen Prozess- und Anlage-Parametern“, erklärt Alexander Jüttner, Managing Director Ceramics & Special Furnaces, RATH Group.

Das Ergebnis der Analyse: Es werden konkrete Einsparungspotenziale in Kilowattstunden definiert. Das Analyse-Ergebnis weist einen Einsparungsfaktor aus, den Unternehmen in ihrer Energie-Einsparungsbilanz einkalkulieren können. Damit liegt eine belastbare Zahl auf dem Tisch, die belegt, welchen konkreten Einfluss eine bestimmte Feuerfestauskleidung auf die Gesamtbilanz hat.

Das könnte Sie interessieren

CFO Fabíola Fernandez (links) und CEO Jochen Burg (rechts)

Fachinformationen für Sie

Praktische Erfahrungen bei Regelung von Gasnitrierprozessen

Praktische Erfahrungen bei Regelung von Gasnitrierprozessen

Autor: Stefan Heineck
Themenbereich: Thermoprozesstechnik

Die Anforderungen an Wärmebehandlungsbetriebe sowie an den Anlagenbau steigen ständig und es werden effektivere Technologien gesucht. Der im letzten Jahr durch die Sensorentwicklung erzielte Fortschritt eröffnet neue Möglichkeiten der ...

Zum Produkt

Thermisch induzierte Spannungen am Strahlheizrohr unter Berücksichtigung von Fluid-Struktur-Interaktion

Thermisch induzierte Spannungen am Strahlheizrohr unter Berücksichtigung von Fluid-Struktur-Interaktion

Autor: Martin Hellenkamp/Ralf Bölling/Nils Giesselmann/Herbert Pfeifer
Themenbereich: Thermoprozesstechnik

Hohe Temperaturen sowie vor allem lokale Temperaturspitzen und deren Gradienten in den unterschiedlichen Komponenten des Industrieofens stellen ein Problem für die Haltbarkeit der Ofenkonstruktion oder einzelner Ofenkomponenten dar. Um ...

Zum Produkt

Sicherer Einsatz biolöslicherer Faserdämmstoffe in Atmosphären von Thermoprozessanlagen

Sicherer Einsatz biolöslicherer Faserdämmstoffe in Atmosphären von Thermoprozessanlagen

Autor: Jürgen Rank/Volker Uhlig, Dimosthenis Trimis, Hubertus Semrau
Themenbereich: Thermoprozesstechnik

Ziel des Projektes war es, die Unsicherheit über die zulässigen Einsatzbedingungen der biolöslicheren Hochtemperaturwollen deutlich zu verringern. Für die Anwender im Thermoprozessanlagenbau werden Aussagen bereitgestellt, um Erzeugnisse aus ...

Zum Produkt