Suche...
Generic filters
Exact matches only

OTTO JUNKER erhält Auftrag von Nordenham Metall

Kategorie:
Themen: | |
Autor: Sarah Holtkamp-Ullrich

OTTO JUNKER erhält Auftrag von Nordenham Metall
(Quelle: Otto Junker)

Die OTTO JUNKER GMBH hat von der Nordenham Metall GmbH einen Auftrag über einen Mittelfrequenz-Induktions-Vakuum Tiegelofen erhalten. Dieser ist mit IGBT-Frequenz-Umrichter zum Schmelzen und Destillieren von Zink ausgestattet. Nordenham Metall (ein Mitglied der Glencore Gruppe) ist eine der ältesten und bis heute aktiven Bleihütten Europas. Damit ist sie einer der wichtigsten Bleirecycler. Die Jahresproduktion liegt bei über 100.000 t Primär- und Sekundärblei.

In den kommenden Jahren wird Nordenham Metall die Transformation hin zu einer modernen Polymetallhütte vollziehen. Neben dem Recycling von Aufbereitungsprodukten von Bleibatterien wird sich die Verarbeitung auch auf bleiärmere Rückstände der Zinkgewinnung und komplexer zusammengesetzte Stoffe erstrecken. Der Vakuum-Induktions-Tiegelofen hat ein Fassungsvermögen von 3000 kg. Er wird mit einem Frequenzumrichter mit einer Nennleistung von 600 kW betrieben. Die Schmelzleistung liegt bei 1000 kg/h.

OTTO JUNKER Vakuum Induktionsöfen mit der Spule außerhalb des Vakuums sind zum Schmelzen von Zn, Ag, Pb-Legierungen sowie zur anschließenden Kondensierung von Zink aus der vorgenannten Legierung ausgelegt und geeignet. Nur der eigentliche Schmelzraum befindet sich im Vakuum. Diese Bauart gewährleistet einen zuverlässigen Schutz vor Glimmentladungen, wie sie im Vakuum stattfinden können.

Weiterhin ist bauartbedingt ein Schutz vor Infiltration der Induktionsspulenkeramik durch Zink sichergestellt. Die OTTO JUNKER Technik zeichnet sich aus durch eine hervorragende Prozessqualität und höchste Prozesssicherheit. Mit Hilfe der Multi-Frequenz-Technik ist es möglich, mit optimaler Frequenz (80 Hz) zu schmelzen und für die Vakuumbehandlung (40 Hz) eine stärkere Badbewegung zu induzieren.