Suche...
Generic filters
Exact matches only

HBIS Serbia nimmt den ausgetauschten LD-Konverter in Smederevo in Betrieb

Kategorie:
Thema:
Autor: Redaktion

HBIS Serbia nimmt den ausgetauschten LD-Konverter in Smederevo in Betrieb
Ausgetauschter LD(BOF)-Konverter Nr. 2 bei HBIS Serbia. Foto: Primetals Technologies

Der ausgetauschte LD(BOF)-Konverter Nr. 2 am Produktionsstandort Smederovo des Stahlerzeugers HBIS Group Serbia Iron & Steel LLC (HBIS Serbia) ist Anfang November in Betrieb genommen worden. Mittlerweile hat der neue Konverter, der von Primetals Technologies ausgetauscht wurde, sämtliche Leistungstest erfolgreich absolviert und das PAC erhalten.

Ziel war es, den Prozess zu optimieren und die Produktionskapazität zu erhöhen. Dies wurde u. a. durch eine Vergrößerung des Gefäßvolumens des Konverters auf 0,9 m3/t sowie die Installation eines Bodenspülsystems erreicht. Dabei blieben die kritischen Außenabmessungen gleich. Dadurch konnten die Schnittstellen zu den benachbarten Einrichtungen beibehalten werden. Modifikationen an den Konverterfundamenten oder bauliche Veränderungen an den Konverterbühnen waren nicht erforderlich. Der neue Konverter mit einem Abstichgewicht von 105 t wurde mit dem wartungsfreien Aufhängungssystem Vaicon Link 2.0, neuem Kippantrieb, neuem Bodenspülsystem, einer „Dart“-Maschine zur Schlackenrückhaltung, Slag-Splashing-Technologie sowie neuer Automatisierungstechnik ausgestattet.

Anlieferung und Inbetriebnahme unter Corona-Bedingungen

Trotz Pandemie-bedingter Einschränkungen verliefen die Anlieferung von Anlagenkomponenten, die Errichtung, die Inbetriebnahme und die Leistungstest im Zeitrahmen. Innerhalb von nur 24 h nach Inbetriebnahme wurden 21 Abstiche durchgeführt. Die vertraglich vereinbarten 100 Abstiche konnten innerhalb von sechs Tagen realisiert werden, sodass HBIS Serbia auch bereits das Provisional Acceptance Certificate (PAC) erteilt hat.

Bei dem neuen LD-Konverter Nr. 2 war Primetals neben dem gesamten Engineering auch für die Optimierung zur Vergrößerung des Gefäßvolumens verantwortlich. Dabei mussten die Abstände der Traglager gleich bleiben, damit keine Veränderungen an den Fundamenten erforderlich wurden. Zum Lieferumfang gehörten das neue Gefäß mit abnehmbarem Boden, der Tragring, das Aufhängungssystem Vaicon Link 2.0, neue Traglager samt Gehäuse, ein neuer Kippantrieb mit pneumatischem Notantrieb, das Bodenspülsystem, eine „Dart“-Maschine zur Schlackenrückhaltung sowie die Installation der Slag-Splashing-Technologie. Außerdem lieferte Primetals die elektrische Ausrüstung und ein neue Basis-Automatisierungssystem (Level 1) für den neuen Kippantrieb und die bestehenden Stahlwerkseinrichtungen, wie beispielsweise das Ferrolegierungssystem oder Transportwagen. Darüber hinaus gehörten die Durchführung der Montagearbeiten sowie damit verbundene Beratungsleistungen zum Umfang des Auftrags. Die Montagearbeiten wurden gemeinsam mit einer ortsansässigen serbischen Firma durchgeführt.

HBIS Serbia

HBIS Serbia produziert Stahl, Warm- und Kaltwalzprodukte sowie Weißblech in Südosteuropa und verfügt über Standorte in Radinac bei Smederevo und in Šabac. Das Werk in Smederevo erzeugt in zwei Hochöfen Eisen, das anschließend in einer Drei-Ofen-Konverteranlage zu Rohstahl umgewandelt und in einem Stranggusskomplex weiterverarbeitet wird. Für die Stahlverarbeitung stehen eine Warmbandstraße, eine Blech-Kaltreduzierstraße sowie Glüh- und Anlassanlagen zur Verfügung. Der Gefäßmantel und der Tragring des Konverters Nr. 2 hatten das Ende ihrer Nutzungsdauer erreicht.

 

(Quelle: Primetals Technologies)

Datenschutz
prozesswaerme.net, Besitzer: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
prozesswaerme.net, Besitzer: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: