Suche...
Generic filters
Exact matches only

DEKRA: Stichtag für Chromtrioxid rückt näher

Kategorien: |
Themen: |
Autor: Redaktion

DEKRA: Stichtag für Chromtrioxid rückt näher
Foto: DEKRA

22.04.2021. Für die weitere Verwendung von Chromtrioxid (Chrom(VI)-oxid) laufen die Fristen für die Zulassungsentscheidung in Kürze aus. Unternehmen, die Chrom VI weiterverwenden, müssen die vorgeschriebenen Messungen bis 18. Juni 2021 durchgeführt haben, erinnern die Schadstoffexperten der DEKRA MessstellDEe. Bis Ende dieses Jahres benötigt die europäische Chemikalienagentur (ECHA) die Messergebnisse für die Zulassungsentscheidungen.

2013 wurde Chromtrioxid (Chrom(VI)-oxid) aufgrund seiner mutagenen und krebserzeugenden Gefahrstoffeigenschaften in die Liste der zulassungspflichtigen Stoffe der REACH-Verordnung aufgenommen. Der Stoff kommt hauptsächlich bei Oberflächenbehandlungen zum Einsatz – zur Erhöhung des Korrosionsschutzes oder zu Erzeugung optisch ansprechender Oberflächen.

Betroffen von dem Stoffverbot sind direkt die Galvanikbranche und indirekt Industriezweige wie der Maschinenbau, die Chrom VI einsetzen. Unter bestimmten Voraussetzungen kann die europäische Chemikalienagentur ECHA die Weiterverwendung genehmigen: beispielsweise, wenn Chrom VI nicht einfach substituiert werden kann.

Unternehmen, die Chrom VI bis zum 21. September 2024 als Reinstoff oder in Gemischen weiterverwenden wollen, müssen für ihren Zulassungsantrag zwingend eine Expositionsmessung vornehmen. Die Messungen umfassen beispielsweise Belastungen an den Arbeitsplätzen, des Abwassers oder Emissionen in die Umwelt. Diese Messungen müssen bis zum 18. Juni 2021 erfolgt sein, die Messergebnisse müssen bis zum 18. Dezember 2021 an die ECHA übermittelt werden.

Akkreditierte Messstellen

Diese Expositionsmessungen müssen während des genehmigten Weiterbetriebs jährlich wiederholt werden. DEKRA bietet mit seinen akkreditierten Messstellen – für Gefahrstoffe (nach §7 Abs. 10 GefStoffV) und Umwelt (nach §§ 26, 29b BImSchG) – die langjährige Erfahrung für die Messungen und mit dem akkreditierten Labor eine zuverlässige Analytik.

 

(Quelle: DEKRA)