Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Comptech und Bühler kooperieren bei Rheocasting

Der Schweizer Technologiekonzern Bühler AG und die schwedische Comptech Rheocasting AB haben sich auf eine strategische Minderheitsbeteiligung von Bühler an Comptech geeinigt, einem Anbieter von Rheocasting-Geräten für die Automobil-, LKW- und Telekommunikationsindustrie. Mit dieser Investition unterstützt Bühler die weitere Förderung der Rheocasting-Prozesstechnologie im Hochdruck-Kokillenguss. Rheocasting ermöglicht es Kunden, zusätzliche Möglichkeiten für Druckgussanwendungen zu schaffen und […]

von | 22.09.23

Comptech und Bühler gehen eine strategische Zusammenarbeit ein, um das Rheocasting-Verfahren voranzutreiben.
Foto: Bühler Group

Der Schweizer Technologiekonzern Bühler AG und die schwedische Comptech Rheocasting AB haben sich auf eine strategische Minderheitsbeteiligung von Bühler an Comptech geeinigt, einem Anbieter von Rheocasting-Geräten für die Automobil-, LKW- und Telekommunikationsindustrie. Mit dieser Investition unterstützt Bühler die weitere Förderung der Rheocasting-Prozesstechnologie im Hochdruck-Kokillenguss. Rheocasting ermöglicht es Kunden, zusätzliche Möglichkeiten für Druckgussanwendungen zu schaffen und nachhaltigere Lösungen anzubieten. Comptech Rheocasting AB wird weiterhin als unabhängiges Unternehmen operieren und sich auf die Entwicklung des Rheocasting-Prozesses und die Betreuung von Kunden auf der ganzen Welt konzentrieren.

Durch die Zusammenarbeit werden Comptech und Bühler ihre jeweiligen Stärken bündeln, um die Rheocasting-Technologie weiter zu industrialisieren. Rheocasting gilt als zukunftsweisende Verfahrenstechnologie zum Gießen großformatiger, dünnwandiger und hochfester Teile.

„Die Gießerei- und Automobilindustrie beschäftigt sich intensiv mit Megacasting. Um die erforderlichen Ertrags- und Qualitätsziele zu erreichen, muss das Druckguss-Ökosystem Hardware, Zellautomatisierung und Prozesstechnologie weiterentwickeln. Wir halten Rheocasting für eine wesentliche Basistechnologie – hierfür arbeiten wir gerne mit Comptech zusammen“, sagte Markus Hofer, Leiter Business Development Bühler Advanced Materials.

Die Rheocasting-Technologie wird seit über 15 Jahren von Comptech Rheocasting AB aus Schweden entwickelt und hat das Potenzial, den Hochdruck-Druckgussprozess (HPDC) erheblich zu verbessern und neue Märkte für Gießereien zu eröffnen.

Per Jansson, CEO von Comptech Rheocasting AB, sagte: „Mit großer Zufriedenheit sehen wir das wachsende Interesse des Marktes und betrachten die Partnerschaft mit Bühler als strategisch wichtig, um die Erwartungen der Märkte jetzt und in Zukunft weltweit zu erfüllen.“

Rheocasting als Schmelzvorbereitung

Rheocasting ist eine Schmelzevorbereitung für das HPDC-Verfahren. Durch massekontrolliertes Abkühlen der geschmolzenen Legierung entsteht ein hoher Feststoffanteil in der Aluminiumlegierungsaufschlämmung. Die Schmelze wird strukturviskos und eine teilweise laminare Strömungsfüllung der Form ermöglicht die Verarbeitung verschiedener Legierungen und die Herstellung von Bauteilen mit großer Fließlänge und dünnen Wänden.

Die produzierten Teile weisen eine geringe Fehlerquote auf, was sich positiv auf die Teilequalität und weitere Prozessschritte, beispielsweise Wärmebehandlung und Schweißen, auswirkt. Durch die Anwendung dieses Verfahrens werden erhebliche Vorteile erzielt und zusätzliche Möglichkeiten für Gießereien geschaffen, die derzeit andere Produktionsverfahren verwenden.

Rheocasting gilt als zukunftsweisende Prozesstechnologie für das Gießen großformatiger und dünnwandiger Teile im industriellen Maßstab, beispielsweise beim Megacasting. Dies ist in der Druckguss- und Automobilindustrie ein wichtiges Thema, wenn es um fortschrittliche Fahrzeugstrukturen geht.

Nachhaltigkeit und Erfahrung

Nachhaltigkeit ist ein zentraler Aspekt bei der Integration von mehr Aluminium in die Karosseriestruktur. Aluminiumdruckguss bietet entscheidende Vorteile wie ein einfacheres Recycling, das eine Kreislaufwirtschaft ermöglicht, einen einfacheren Herstellungsprozess und eine Gewichtsreduzierung des Endteils, was zu einem geringeren Energieverbrauch in der Endverbraucher-Nutzungsphase des Lebenszyklus führt.

Mit Rheocasting kann die Nachhaltigkeitswirkung von Druckgusskonstruktionen noch weiter gesteigert werden, indem Primär- und Sekundärlegierungen verwendet werden, die aufgrund des geringeren Siliziumgehalts als herkömmliche HPDC-Legierungen einen geringeren CO2e-Fußabdruck (Kohlendioxidäquivalent) aufweisen.

 

(Quelle: Bühler)

Jetzt Newsletter abonnieren

Brennstoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Hyzon stellt Betrieb in Europa ein und verstärkt Engagement in Nordamerika
Hyzon stellt Betrieb in Europa ein und verstärkt Engagement in Nordamerika

Juli 2024 | Hyzon (NASDAQ: HYZN), ein in den USA ansässiger Hersteller und weltweiter Anbieter von Hochleistungs-Wasserstoff-Brennstoffzellensystemen, der sich auf die Bereitstellung von emissionsfreiem Strom zur Dekarbonisierung der anspruchsvollsten Industrien konzentriert, gab bekannt, dass das Unternehmen nach Prüfung seiner Optionen und nach Abschluss seiner Bewertung der schwierigen Marktbedingungen in Europa und Australien seine Geschäftstätigkeit in den Niederlanden und Australien einstellen wird.

mehr lesen
Carl-Zeiss-Stiftung finanziert Forschung für nachhaltige Hartmetallwerkzeuge
Carl-Zeiss-Stiftung finanziert Forschung für nachhaltige Hartmetallwerkzeuge

Juli 2024 | Kobalt und Wolfram spielen in der Industrie eine wichtige Rolle. Gefördert werden die Metalle oft unter fragwürdigen Arbeits- und Umweltbedingungen. Ein Forschungsvorhaben an der Rheinland-Pfälzischen Technischen Universität Kaiserslautern-Landau (RPTU) wird sich damit befassen, den Anteil dieser kritischen Rohstoffe in den Werkzeugen zu reduzieren, zu ersetzen oder das Material in einem Wertstoffkreislauf zu recyceln. Die Carl-Zeiss-Stiftung fördert die Arbeiten für sechs Jahre mit rund 4,9 Millionen Euro.

mehr lesen

Fachinformationen für Sie

Prozesswärme – 03 2019

Prozesswärme – 03 2019

Themenbereich: Thermoprozesstechnik

Die Ausgabe 3 der PROZESSWÄRME erscheint pünktlich zum Messequartett GIFA, METEC, THERMPROCESS und NEWCAST in Düsseldorf. Im großen Sonderteil erfahren Sie alles rund um die Messen mit besonderem Schwerpunkt auf GIFA und METEC – allgemeine ...

Zum Produkt

Einfluss von Restsauerstoff in der Baukammer auf die Porosität von pulverbettbasierten Laser-Strahlgeschmolzenen Bauteilen

Einfluss von Restsauerstoff in der Baukammer auf die Porosität von pulverbettbasierten Laser-Strahlgeschmolzenen Bauteilen

Autor: Kai Dietrich, Veronika Krumova, Dominik Bauer, Pierre Forêt, Gerd Witt
Themenbereich: Thermoprozesstechnik

Pulverbettbasiertes Laser-Strahlschmelzen (L-PBF) ist eine Fertigungstechnik, bei der schichtweise dreidimensionale Bauteile entstehen. Ihre Funktion ähnelt dem Laserschweißverfahren, bei dem die Bedeutung der Wechselwirkungen zwischen Material, ...

Zum Produkt

Sustainable Finance: Chancen für die Gießerei-Industrie als Enabler für eine klimaneutrale Wirtschaft

Sustainable Finance: Chancen für die Gießerei-Industrie als Enabler für eine klimaneutrale Wirtschaft

Autor: von Fynn-Willlem Lohe
Themenbereich: Thermoprozesstechnik

Eine bisher von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommene Dimension des Klimaschutzes ist die zentrale Rolle des Finanzkapitals für die nachhaltigere Ausrichtung von Wirtschaftsaktivitäten. Banken und institutionellen Investoren wird häufig ...

Zum Produkt