Suche...
Generic filters
Exact matches only

Aurubis: 2020/21 erfolgreichstes Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte

Kategorie:
Themen: | |
Autor: Lucas Möllers

Aurubis: 2020/21 erfolgreichstes Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte
Roland Harings, Vorstandsvorsitzender der Aurubis AG, ist stolz auf das Ergebnis des abgeschlossenen Geschäftsjahres. (Quelle: Aurubis)

Das am 30. September abgelaufene Geschäftsjahr 2020/21 der Aurubis AG (Aurubis) war das finanziell erfolgreichste der Unternehmensgeschichte: Mit € 353 Mio. erzielte der Multimetall-Produzent ein insgesamt hervorragendes operatives Ergebnis vor Steuern (EBT), das rund 60 % über dem des Vorjahres (€ 221 Mio.) lag. Damit übertraf Aurubis auch die Prognose für das Geschäftsjahr deutlich. Der operative ROCE (Rendite auf das eingesetzte Kapital) stieg ebenfalls und erreichte 15,6 % (Vj. 9,3 %). Das Ergebnis für das 4. Quartal belief sich auf € 85 Mio. (Vorjahresquartal: € 88 Millionen).

Angesichts des hervorragenden Ergebnisses schlagen Vorstand und Aufsichtsrat von Aurubis der Hauptversammlung am 17. Februar 2022, die wieder in digitaler Form stattfinden wird, eine erneut erhöhte Dividende von € 1,60 je Aktie (Vj. € 1,30) vor. Sofern die Hauptversammlung den Vorschlag annimmt, liegt die Ausschüttungsquote bei 26 % (Vj. 35 %) des operativen Konzernergebnisses. Trotz Herausforderungen: gute Anlagenverfügbarkeit, hohe Nachfrage, gestiegene Metallpreise

Trotz Herausforderungen: gute Anlagenverfügbarkeit, hohe Nachfrage, gestiegene Metallpreise

Sowohl auf der Primärrohstoffseite, (Konzentrate) als auch bei Recyclingmaterialien – den Sekundärrohstoffen – konnte sich Aurubis anhaltend gut versorgen. Stark gestiegene Raffinierlöhne für Altkupfer und sonstige Recyclingmaterialien wirkten zudem positiv auf das Ergebnis. Außerdem profitiert Aurubis von einem sehr guten Metallergebnis bei stark gestiegenen Metallpreisen insbesondere bei Kupfer, Nickel und Zinn. Eine hohe Nachfrage nach Produkten stützte das Ergebnis zusätzlich. Gegenläufig wirkten hohe Kosten für Energie.

Das IFRS-Konzernergebnis vor Steuern (EBT) lag bei € 826 Mio. (Vj. € 367 Mio.).

“Wir sind stolz auf das Geleistete in einem Geschäftsjahr, das immer noch weitgehend unter Corona-Bedingungen lief – und dies, trotz dieser und anderer Herausforderungen wie Lieferkettenengpässen und steigenden Energiepreisen, nahezu reibungslos. Weitere positive Faktoren waren eine konzernweit hohe Anlagenverfügbarkeit, die erfolgreiche, rasche Integration der neuen Recyclingstandorte in Belgien und Spanien in den Konzern oder die weitere konsequente Umsetzung unseres Kostensenkungsprogramms”, betont Roland Harings, Vorstandsvorsitzender der Aurubis AG.