Suche...
Generic filters
Exact matches only

Aichelin Service und Noxmat: Kooperation zur Gasumstellung bei thyssenkrupp Rasselstein

Kategorie:
Themen: | | |
Autor: Magnus Schwarz

Aichelin Service und Noxmat: Kooperation zur Gasumstellung bei thyssenkrupp Rasselstein
Das Serviceteam von Aichelin Service, Noxmat und Mitarbeitern von thyssenkrupp Rasselstein im gemeinsamen Einsatz in Andernach (Quelle: Aichelin Holding GmbH)

Aichelin Service und Noxmat haben über 1.600 Gasbrennersysteme bei thyssenkrupp Rasselstein GmbH in Andernach von L- auf H-Erdgas umgestellt. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Projektverantwortlichen auf Kundenseite sowie der Einsatz des AICHELIN- und NOXMAT-Serviceteams vor Ort trugen maßgeblich zum Erfolg des Projekts und dessen vorzeitigem Abschluss bei.

Die thyssenkrupp Rasselstein GmbH ist ein Tochterunternehmen der thyssenkrupp Steel Europe AG. Sie verfügt als einziger deutscher Hersteller über den weltweit größten Produktionsstandort für Verpackungsstahl. In der Produktion in Andernach (Rheinland-Pfalz) setzt man mehrere Durchlauf- und Haubenglühanlagen ein, von denen je zwei in diesem Projekt umgerüstet wurden. Diese werden mit über 1.600 Brennersystemen unterschiedlicher Hersteller und Bauarten beheizt, darunter mehr als 500 Noxmat-Brenner. Durch die Marktraumumstellung der Erdgasversorgung bei thyssenkrupp Rasselstein ist eine umfassende Neueinstellung aller Gasbrennersysteme in der Produktion erforderlich geworden. Für dieses komplexe und zeitkritische Serviceprojekt beauftragte thyssenkrupp Rasselstein die Aichelin Service GmbH sowie ihre Schwestergesellschaft Noxmat GmbH aufgrund ihrer Expertise in diesem Bereich. Ihre Kooperationsfähigkeit hatten beide Unternehmen bei einem vorherigen Projekt zum Sicherheitsupdate der Haubenglühanlagen unter Beweis gestellt.

Ablauf und Zeitplan

Der Zeitplan war herausfordernd. Die Umstellung der Brennersysteme musste in nur zwei Wochen und während des laufenden Betriebs der Anlagen erfolgen. Danach war noch eine weitere Woche zur Produktionsbegleitung und -optimierung eingeplant. Dabei musste bei der Umstellung und Anpassung der Brenner im laufenden Betrieb eine konstante Arbeitstemperatur sichergestellt sein. Sie gewährleistet eine gleichbleibend hohe Produktqualität. Vor Ort im Einsatz waren dafür bis zu fünf gemischte Teams mit insgesamt 10 Mitarbeitern von Aichelin Service und Noxmat, ergänzt durch mehrere Mitarbeiter von thyssenkrupp Rasselstein zur permanenten Temperaturüberwachung in der Messwarte. Die Koordination der Teams über mehrere Etagen der Anlagen und für eine reibungslose Kommunikation untereinander erfolgte per Funkverbindung durch die Serviceeinsatzleiter von AICHELIN Service und NOXMAT sowie von thyssenkrupp Rasselstein aus der Messwarte.

Durch diesen Serviceeinsatz konnten alle Brennersysteme bei thyssenkrupp Rasselstein sogar vor Ende der vereinbarten 2-Wochen-Frist umgestellt werden. Im Anschluss daran begleitete das Serviceteam noch eine Woche lang den Produktionsbetrieb und nahm Kontrollen sowie Feineinstellungen der verschiedenen Lastbereiche vor.

Torsten Schmitt, Experte und verantwortlicher Ingenieur Elektrik für die Instandhaltung der Bandanlagen bei thyssenkrupp Rasselstein, ist mit dem Projektverlauf sehr zufrieden und betont:

“Bei einem so ambitionierten und zeitkritischen Projekt ist ein verlässlicher Servicepartner entscheidend. Die Zusammenarbeit mit AICHELIN Service und NOXMAT ist geprägt durch eine sehr zielorientierte und partnerschaftliche Kommunikation auf Augenhöhe. Wir freuen uns sehr, dass die Brennerumstellung so reibungslos und schnell ablief.”