Suche...
Generic filters
Exact matches only

Weiterbildung zum „Wärmebehandlungsfachmann der PROZESSWÄRME-Akademie“

Kategorie:
Themen: | |
Autor: Redaktion

Weiterbildung zum „Wärmebehandlungsfachmann der PROZESSWÄRME-Akademie“

Gemeinsam mit dem Vulkan-Verlag veranstaltet die IBW Dr. Irretier GmbH im Rahmen der PROZESSWÄRME-Akademie die modulare Seminarreihe „ABC der Wärmebehandlung“ in Düsseldorf. Hierbei kann der Teilnehmer den Status „Wärmebehandlungsfachmann der PROZESSWÄRME-Akademie“ erlangen. Dies testiert, dass er sich mit allen für die Wärmebehandlung von Stahl wesentlichen Themen im Rahmen der Seminarreihe intensiv beschäftigt hat. Für das Jahr 2021 sind folgende Termine geplant, die jeweils einzeln oder im Paket gebucht werden können und auch in den kommenden Jahren wiederkehrend angeboten werden:

  • Modul 1: Werkstoffkunde der Stähle: 21.–22.06.2021
  • Modul 2: Glühen, Härten und Anlassen (Vergüten): 23.–24.06.2021
  • Modul 3: Nitrieren und Einsatzhärten: 28.–29.09.2021
  • Modul 4: Randschichthärten (Induktionshärten): 30.09.2021
  • Modul 2: Glühen, Härten und Anlassen (Vergüten): 22.–23.11.2021
  • Modul 5: Anlagentechnik für die Wärmebehandlung: 24.–25.11.2021

 

Nach dem Besuch der kompletten Seminarreihe, bestehend aus den fünf unterschiedlichen Modulen, ist die Weiterbildung abgeschlossen. Das Zertifikat erhält der Teilnehmer, wenn er alle fünf Module in 2021 oder in den Folgejahren besucht hat. Je nach Interesse können die Schulungsmodule auch nur einzeln besucht werden, ohne dass der Teilnehmer den „Wärmebehandlungsfachmann“ anstrebt.

Schulungskonzept: Theorie und Praxis vereint

Die Seminare des Vulkan-Verlags und der IBW Dr. Irretier GmbH zu Themen rund um die Wärmebehandlung haben sich bereits in den vergangenen Jahren als feste Größe auf dem Markt etabliert. Ein wesentlicher Grund hierfür ist das Schulungskonzept – es verbindet die theoretischen Schulungsinhalte mir praktischen Erfahrungen. Der Anspruch der Referenten Dr. Olaf Irretier und Marco Jost ist stets, allen Teilnehmern – unabhängig von den individuellen Vorkenntnissen und der Vorbildung des Einzelnen – eine nachhaltige Wissenserweiterung zu vermitteln. Durch Aufnahme der Fragestellungen, die sich den einzelnen Teilnehmern bei ihrer täglichen Arbeit im Unternehmen stellen, sowie durch viele Beispiele wird der Praxisbezug sichergestellt und die Nachhaltigkeit der neu erlernten Kenntnisse erreicht. Umfangreiche Schulungsunterlagen dienen als Nachschlagewerk für die tägliche Praxis.

Die Seminarreihe richtet sich an Ingenieure, Techniker und an gelernte und ungelernte Mitarbeiter aus der betrieblichen Praxis sowie an Mitarbeiter aus der Fertigungsplanung, dem Einkauf, der Qualitätssicherung, der Konstruktion und Entwicklung. Angesprochen sind Interessenten aus der Wärmebehandlung, aus dem Maschinen-, Anlagen- und Vorrichtungsbau, aus der Automobilindustrie sowie aus der Stahlerzeugung, der Gießerei- und Umformtechnik.

Zum detaillierten Programm und zur Anmeldung gelangen Sie hier.