Suche...
Generic filters
Exact matches only

Neuer Termin: Metallurgy und Litmash Russia finden vom 21. bis 23. Juni statt

Kategorie:
Themen: |
Autor: Thomas Schneidewind

Neuer Termin: Metallurgy und Litmash Russia finden vom 21. bis 23. Juni statt

Nach enger Absprache mit Ausstellern und Partnern verschieben die Messe Düsseldorf, ihre Tochtergesellschaft Messe Düsseldorf Moskau und ihr russischer Partner Metal-Expo, die Metallurgy Russia und Litmash Russia. Die Fachmessen für Metallurgie und internationale Gießereitechnik, Gießereibedarf und Guss finden nun vom 21. bis 23. Juni 2022 auf dem zentralen Moskauer Messegelände Expocentr statt – zwei Wochen nach dem ursprünglich geplanten Messetermin.

„Pandemiebedingt haben sich länderübergreifend in der Branche zahlreiche Verschiebungen von Messeveranstaltungen ergeben. Der neue, nach Rücksprache mit allen Messepartnern festgelegte Termin, nimmt darauf Bezug. Er bietet unseren Ausstellern die Möglichkeit, ihre Teilnahme an den führenden Messen für den russischen Markt optimal abzustimmen auf Beteiligungen an Veranstaltungen für weitere Ländermärkte. Die frühzeitige Bekanntmachung der Terminverschiebung ermöglicht allen Beteiligten Planungssicherheit. Das liegt uns natürlich ganz besonders am Herzen. Wir alle freuen uns jedenfalls schon sehr auf ein Wiedersehen in Moskau“, erklärt Friedrich-Georg Kehrer, Global Portfolio Director bei der Messe Düsseldorf GmbH.

Trotz angespannter wirtschaftspolitischer Lage ist das Interesse an modernen Maschinen und Anlagen, Ausrüstungen und Lösungen in Russland groß. Das gilt auch für die gussherstellenden- und verarbeitenden Industrien sowie für metallurgische Prozesse. Auch in den Nachbarländern besteht nach wie vor Investitionsbedarf in den Branchen der Metallurgie- und Gießereitechnik. Auf der Metallurgy Russia und Litmash Russia können sich Fachbesucher umfassend über technologische Innovationen und Trends informieren. Die in Russland einzigartige Kommunikationsplattform lädt auch mit ihrer Business-Zone „METAL PLAZA“ alle Messeteilnehmer zum Networking ein. Roundtable-Gespräche, die sich auf die Entwicklungen in der Gießereitechnik konzentrieren, bieten Raum zum Ideenaustausch in professionellem Ambiente.

Deutsche Unternehmen können von Bundesförderung profitieren

Im Rahmen der Fachmesse wird es erneut eine offizielle deutsche Firmengemeinschaftsbeteiligung geben. Diese wird unterstützt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWi), vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) und vom Ausstellungs- und Messeausschuss der Deutschen Wirtschaft (AUMA). Unternehmen können sich mit ihrer Teilnahme gemeinsam unter der Marke „Made in Germany“ am Wachstumsmarkt Russland positionieren. Sie profitieren von attraktiven Sonderkonditionen. Organisiert wird die Gemeinschaftsbeteiligung von der Messe Düsseldorf. Auf internationaler Ebene erhalten die Metallurgie Russia und Litmash Russia Unterstützung von den Branchenverbänden CEMAFON (The European Foundry Equipment Suppliers Association) und CECOF (The European Committee of Industrial Furnace and Heating Equipment Associations).
Rund 200 Unternehmen aus 11 Ländern, darunter Branchen-Player wie Eges, Heinrich-Wagner Sinto, ASK Chemicals oder Inductotherm, nahmen 2019 an den russischen Spitzenevents teil. Über 4.500 Fachbesucher informierten sich an den Messeständen über Innovationen und Trends der Aussteller. Auf den Fachmessen waren alle Zielgruppenbranchen vertreten: Metallurgie, Metallverarbeitung, Maschinenbau, Energie, Öl und Gas sowie Bauwesen.