Generic filters
Exact matches only

CECOF-Generalversammlung 2022

Kategorie:
Themen: | | | |
Autor: Sarah Gottschalk

CECOF-Generalversammlung 2022
René Branders verabschiedet Peter Schobesberger

Erster Live-Treff seit zwei Jahren in Graz

Nach zwei Jahren coronabedingter virtueller Zusammenkünfte, konnte die 50. CECOF-Generalversammlung in diesem Jahr von 19. – 21. Oktober endlich erstmals wieder live stattfinden. 26 Delegierte aus Österreich, Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, Rumänien, der Schweiz und der Türkei sowie kooptiert auch aus den USA und Japan trafen sich zu ihrem jährlichen Fachaustausch in Graz.

Inhaltlicher Fokus des Meetings war die durch den Ukraine-Konflikt hervorgerufene aktuell stark angespannte, wirtschaftliche und politische Situation und die daraus entstehenden Energie-und Produktions-Engpässe. Insgesamt ergab das Stimmungsbild für die Thermoprozess-Branche trotzdem die Wirtschaftsdaten  gegenwärtig allgemein auf eine Rezession hindeuten, dennoch einen zurückhaltend positiven Ausblick auf das kommende Jahr.

Mit am zurückhaltendsten fiel der Optimismus hierbei auf deutscher Seite aus. Es seien zwar, wie CECOF-Generalsekretär Timo Würz betonte, in Deutschland trotz eines Exportrückgangs um 9,2 Prozent in 2022 die Auftragsbücher noch bis ins Frühjahr hinein noch voll. Für das Gesamtjahr müsse aber mit einem leichten Minus beim Wachstum gerechnet werden. Als wesentlicher Rezessionstreiber wurden hierbei die gestiegenen Energiepreise identifiziert. Diese müssten nunmehr als das “new normal” akzeptiert werden und seien der Hauptgrund dafür, dass die Mehrheit der Volkswirtschaften in Europa insgesamt für 2023 mit einem wirtschaftlichen Abschwung rechnen müssten.

Auch der immer stärker werdende Fachkräftemangel in der Branche wurde intensiv diskutiert. Qualifizierte Mitarbeiter zu finden, werde immer mehr zum „Bottleneck“, den es auszugleichen gelte.

In Erinnerung bleiben wird die 50. CECOF Generalversammlung aus Österreichische Sicht auch als Staffelübergabe: Der langjährige AICHELIN-CEO Peter Schobesberger wurde offiziell aus dem Verband verabschiedet und Christian Grosspointner als neuer CEO der AICHELIN GmbH begrüßt.

Insgesamt waren die Mitglieder guter Dinge, dass die weltweite Nachfrage nach Brennern und Industrieöfen 2023 wieder merklich anziehen wird.

Die nächste CECOF-Generalversammlung wird am 19.-20. Oktober 2023 in Istanbul, Türkei stattfinden.

Über CECOF

CECOF wurde 1972 als europäische Plattform der Thermoprozessindustrie gegründet. Über den thematisch gemeinsamen Background hinaus hat die Generalversammlung 2019 entschieden, sich auch für Unternehmen des metallurgischen Anlagenbaus zu öffnen. CECOF repräsentiert die Interessen und die technischen Belange der Mitglieder.