Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Maßgefertigte Rohr- und Klapprohröfen für Schutzgas- und Hochvakuum

Kategorie:
Thema:
Autor: Redaktion

Die Schutzgasausstattung beinhaltet ein gasdichtes Arbeitsrohr mit Edelstahlflanschen, Gasdurchflussmessung mittels Flowmeter, einen Gasabsperrhahn, ein Gasauslassventil und ein Überdruckventil. Carbolite Gero liefert optional zu jedem Ofen einen optimal ausgelegten Turbopumpstand mit entsprechender Vorpumpe, Fullrange Vakuummessröhre (Pirani und Penning) und Schieberventil.
Mit einem Turbopumpstand kann ein Vakuum kleiner 5 x10-5 mbar erreicht werden. In Kombination mit der Schutzgasausstattung ergibt sich somit ein breit aufgestelltes Rohrofensystem, das je nach Ofentyp bis 1500 °C unter Hochvakuum und bei bis zu 1800 °C unter Schutzgas arbeiten kann. Ein Rohrofen mit einer solchen Gas- und Vakuumausstattung ist eine kostengünstige Variante, um Prozesse bei extremen Bedingungen durchführen und optimieren zu können.
Einsatzgebiete sind z. B. die Wärmebehandlung von Medizinprodukten (Stents etc.), Forschung und Entwicklung alternativer Energien oder Vakuumlöten. Für ein späteres Upscaling der zu behandelnden Teile bietet Carbolite Gero eine sehr breite Palette an Vakuumkammeröfen in den unterschiedlichsten Ausführungen (Kammer, Rohr-, Hauben- oder „Bottom-Loader“) an.
Vorteile auf einen Blick:

  • 1200 °C maximale Temperatur (Arbeitstemperatur mit Quarzglas 1050°C)
  • Turbopumpstand (Druck < 5 x10-5 mbar) mit manuellen Ventilen
  • 600 mm beheizte Länge aufgeteilt in drei Heizzonen (150 mm, 300 mm, 150 mm)
  • Quarzrohr mit 100 mm Außendurchmesser und 94 mm Innendurchmesser
  • Edelstahl-Hitzeschilde innerhalb des Quarzrohres
  • Argon-Schutzgaskontrolle mittels Rotameter und manuellen Ventilen
  • Drei-Zonen-Regelung mittels PID-Reglern und Übertemperaturschutz
  • Andere Öfen bis 1800 °C unter Normaldruck und bis 1450 °C unter Vakuum verfügbar

(Quelle: Carbolite Gero GmbH & Co. KG)