Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Tokyo Steel Japan führt neue Marke für Grünstahl ein

Tokyo Steel Japan freut sich, die Einführung seiner neuen Marke für grünen Stahl – enso® – bekannt zu geben. Tokyo Steel erreicht niedrigere Kohlenstoffemissionen durch die Anwendung des Lichtbogenverfahrens bei recyceltem Stahlschrott und hocheffizienter Betriebsverfahren und durch den Wegfall bestimmter emissionsintensiver Schritte des herkömmlichen Hochofenprozesses.

von | 18.06.24

The enso®, low-carbon, Hot Rolled Coil product, produced by Tokyo Steel, © Tokyo Steel
© Tokyo Steel
Tokyo Steel präsentiert Enso

Juni 2024 | Tokyo Steel Japan freut sich, die Einführung seiner neuen Marke für grünen Stahl – enso® – bekannt zu geben. Der ensō-Kreis hat in Japan eine tiefe symbolische und kulturelle Bedeutung. Als Symbol steht er für verschiedene Konzepte wie Ewigkeit, Unendlichkeit, Harmonie und Gleichgewicht und die zyklische Natur des Lebens. Dementsprechend symbolisiert enso® das Engagement von Tokyo Steel für die Kreislaufwirtschaft durch seine Produkte.

Das kreisförmige enso® Logo stellt den Übergang von Holzkohle zu Grün dar, um die Entwicklung von kohlenstoffintensiver Produktion zu grünem Stahl zu symbolisieren. Tokyo Steel erreicht niedrigere Kohlenstoffemissionen durch die Anwendung des Lichtbogenverfahrens bei recyceltem Stahlschrott und hocheffizienter Betriebsverfahren und durch den Wegfall bestimmter emissionsintensiver Schritte des herkömmlichen Hochofenprozesses.

Die Produktpalette von enso® wird zunächst warmgewalzte Stahlspulen (Hot Rolled Coil, HRC) und Stahlplatten (Hot Rolled Plate, HRP) umfassen, wobei geplant ist, das Produktangebot im Laufe der Zeit zu erweitern. Im Vergleich zu ähnlichen Produkten des marktführenden Hochofenherstellers in der EU enthält enso® HRC etwa ein Drittel und enso® HRP etwa ein Fünftel der gebundenen Kohlenstoffemissionen.

Tokyo Steel baut Produktpalette aus

Der japanische Stahlproduzent liefert seit einiger Zeit ein konstantes Volumen seiner HRC- und HRP-Produkte in die EU und erfüllt damit die wachsende Nachfrage seiner Kunden nach Stahl mit niedrigem Kohlenstoffgehalt. Diese Produkte bilden die Grundlage für die Versorgung zahlreicher nachgelagerter Industrien, darunter das Baugewerbe, die verarbeitende Industrie und die Erzeugung erneuerbarer Energien.

Um die Produktpalette von enso® zu erweitern, plant das Unternehmen die Herstellung eines Produkts mit extrem niedrigen Kohlenstoffemissionen, das zu 100 % aus erneuerbaren Energien hergestellt wird. Dieses Produkt sollte noch im Jahr 2024 erhältlich sein.

Hisanori-Sakai, Executive Officer GM of International Sales Department bei Tokyo Steel, kommentiert:

„Tokyo Steel ist per Definition ein Hersteller von Stahlerzeugnissen mit geringen Kohlenstoffemissionen. Zwar haben wir ein stabiles Exportgeschäft mit europäischen Kunden, die die wichtigen Vorteile unserer Produktionsmethode erkannt haben, aber wir haben uns entschieden, mit der Einführung der Marke enso® unser Engagement für die Kreislaufwirtschaft zu unterstreichen und noch niedrigere Werte für den gebundenen Kohlenstoffausstoß zu erreichen.

Wir sind dankbar für die Loyalität unserer Kunden, die unsere Vision eines emissionsarmen Stahlsektors teilen. Tokyo Steel wird auch weiterhin daran arbeiten, durch den Einsatz eigener technologischer Fortschritte und den verstärkten Einsatz erneuerbarer Energien im Produktionsprozess möglichst niedrige Kohlenstoffemissionen zu erzielen. Tokyo Steel wird die Lieferung von enso ® nach Europa in Übereinstimmung mit allen von der Europäischen Union festgelegten Einfuhrbestimmungen und -anforderungen gewährleisten.”

The enso®, low-carbon, Hot Rolled Plate product, produced by Tokyo Steel

Partnerschaft mit Stemcor: Gemeinsam für einen nachhaltigeren Stahlmarkt

Die Marke enso® wurde in Zusammenarbeit mit Stemcor entwickelt, einem weltweit führenden unabhängigen Stahlhandelsunternehmen.

Ein Sprecher der Stemcor Group erklärt:

„Während die Gesellschaft weiterhin die Infrastruktur für eine umweltfreundlichere Zukunft aufbaut, bleibt Stahl der weltweit wichtigste Werkstoff im Ingenieur- und Bauwesen. Infolgedessen verzeichnen wir in einer Reihe von europäischen Sektoren eine stetig steigende Nachfrage nach Stahlprodukten mit niedrigeren Kohlenstoffemissionen. Mit Blick auf die bevorstehende vollständige Implementierung des CO2-Grenzausgleichssystem (CBAM) der EU suchen die Unternehmen proaktiv nach einer sicheren Lieferkette für diese umweltfreundlicheren Grundstoffe. Die Produktpalette enso® von Tokyo Steel ist daher äußerst attraktiv.”

 

(Quelle: Tokyo Steel/2024)

Jetzt Newsletter abonnieren

Brennstoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Siemens collaborates with Samsung Foundry
Siemens collaborates with Samsung Foundry

July 2024 | Siemens Digital Industries Software announced that, in collaboration with Samsung Foundry, they have developed compelling new capabilities for the manufacture of multi-die packaged designs at advanced nodes and achieved a host of new product certifications for many of Siemens’ industry-leading IC design and verification technologies.

mehr lesen

Fachinformationen für Sie

Pusher reheat furnace combines increased production with a reduction in emissions

Pusher reheat furnace combines increased production with a reduction in emissions

Autor: James Feese/Felix Lisin, Gerrit Wohlschläger, Sandra Runde
Themenbereich: Thermoprozesstechnik

Operators of furnace systems in the steel industry are being confronted to an ever increasing degree with rising fuel prices and stringent environmental regulations – regardless of whether their system is an ageing one or brand new. The dream ...

Zum Produkt

Prozesswärme – 04 2019

Prozesswärme – 04 2019

Themenbereich: Thermoprozesstechnik

Die PROZESSWÄRME 4 ist die THERMPROCESS-Ausgabe – im großen Sonderteil enthält sie alles zur größten internationalen Messe der Branche. Interviews mit Branchenvertretern und eine Produktvorschau sind ebenso enthalten wie das Programm des ...

Zum Produkt

Prozesswärme – 08 2019

Prozesswärme – 08 2019

Themenbereich: Thermoprozesstechnik

In der PROZESSWÄRME 8 dreht sich alles um den Themenschwerpunkt Energie, Prozesse, Umwelt, denn die Steigerung von Nachhaltigkeit und Effizienz ist eine entscheidende Aufgabe der Industrie für die Zukunft. In den Fachbeiträgen geht es u. a. um ...

Zum Produkt