Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Änderungen in der Konzernleitung der Swiss Steel Group – Thomas Löhr wird neuer CFO

Juni 2024 | Nach erfolgreich abgeschlossener Rekapitalisierung und Refinanzierung kommt es bei Swiss Steel Group zu zwei wichtigen personellen Veränderungen. Marco Portmann hat sich aus persönlichen Gründen entschieden, Swiss Steel Group nach über 19 Jahren zu verlassen. Er wurde im April 2022 als Chief Financial Officer in die Konzernleitung berufen. „Nach einer langen, bereichernden und […]

von | 28.06.24

Thomas Löhr – neuer CFO von Swiss Steel
© Swiss Steel Group

Juni 2024 | Nach erfolgreich abgeschlossener Rekapitalisierung und Refinanzierung kommt es bei Swiss Steel Group zu zwei wichtigen personellen Veränderungen.

Marco Portmann hat sich aus persönlichen Gründen entschieden, Swiss Steel Group nach über 19 Jahren zu verlassen. Er wurde im April 2022 als Chief Financial Officer in die Konzernleitung berufen.

„Nach einer langen, bereichernden und zuletzt äusserst intensiven Zeit als CFO freue ich mich nun darauf, berufliche Schritte ausserhalb der Unternehmensgruppe anzugehen. Ich danke meinen Kolleginnen und Kollegen und insbesondere CEO Frank Koch für die intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit unter schwierigsten Rahmenbedingungen.“, so Portmann.

Thomas Löhr neuer CFO

Der Verwaltungsrat der Swiss Steel Holding AG hat Thomas Löhr zum neuen CFO und Mitglied der Konzernleitung der Swiss Steel Group ernannt. Thomas Löhr ist seit November 2023 CFO und Sprecher der Geschäftsführung der Swiss Steel Group Tochtergesellschaft Deutsche Edelstahlwerke Services GmbH. Über seine Nachfolge als CFO der Deutschen Edelstahlwerke Services GmbH werden die entsprechenden Gremien in Kürze befinden.

Thomas Löhr verfügt über 35 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Finanzen, Controlling, M&A, Buchhaltung, Einkauf und IT, davon 21 Jahre in einem eigentümergeführten Unternehmen der deutschen Stahlbranche. Dort hat er während seiner 12-jährigen Tätigkeit als CFO und Mitglied der Geschäftsführung mehrere Transformationsprogramme verantwortet und die daraus folgenden Neuausrichtungen erfolgreich umgesetzt. Thomas Löhr ist Diplom-Bankbetriebswirt.

Jens Alder, Verwaltungsratspräsident Swiss Steel Group: „Ich danke Marco Portmann im Namen des Verwaltungsrates für seinen langjährigen Einsatz und für sein unermüdliches Engagement. Er hat massgeblich dazu beigetragen, dass die Kapitalerhöhung und die Refinanzierung der Swiss Steel Group erfolgreich umgesetzt werden konnte. Für seine Zukunft wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg. Mit Thomas Löhr konnten wir einen sehr erfahrenen CFO für diese Schlüsselfunktion gewinnen. Er wurde vom Verwaltungsrat einstimmig gewählt. Dank seiner umfassenden Kenntnisse des Unternehmens wird er sich schnell und effizient in seine neue Rolle auf Konzernebene einarbeiten, womit ein reibungsloser Übergang gewährleistet ist.“

Umsetzung des Strategieprogramms SSG 2025

Swiss Steel Group ist einer von Europas führenden Anbieter im Bereich der nachhaltig produzierten Stähle („Green Steel“). Green Steel wird bereits heute in diversen Industriebereichen eingesetzt und trägt zur langfristigen Dekarbonisierung ganzer Branchen bei. Swiss Steel Group erwartet eine langfristig steigende Nachfrage nach Green Steel, dies aufgrund der konstant steigenden Klimaschutz-Vorgaben für produzierende Unternehmen.

Um diese Marktchancen weltweit konsequent und vollständig nutzen zu können, richtet die Swiss Steel Group ihre Vertriebsorganisation neu aus. Ein zentraler Baustein dieser Neuausrichtung ist die Bündelung des globalen Vertriebsnetzwerks und der Vertriebsaktivitäten der Produktionseinheiten unter einer einheitlichen Führung. Nach erfolgreich abgeschlossener Rekapitalisierung und Refinanzierung ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um mit einer schlagkräftigen Vertriebsorganisation die Grundlage für zukünftiges Wachstum zu legen.

Ab dem 1. Juli 2024 wird der Vertrieb der Swiss Steel Group vom Chief Sales Officer (CSO) Patrick Lamarque d’Arrouzat geführt, aktuell Chief Commercial Officer (CCO) der Divisionen Stainless Steel und Tool Steel der Swiss Steel Group. Er bleibt weiterhin Mitglied der Konzernleitung.

Abschied von Dr. Florian Geiger

Dr. Florian Geiger, CCO für Qualitäts- und Edelbaustähle, hat sich entschieden, neue Herausforderungen anzunehmen und verlässt nach über zehn Jahren das Unternehmen. Seit Januar 2022 ist Dr. Florian Geiger Mitglied der Konzernleitung und ergebnisverantwortlich für die Division Edelbaustahl. Zuvor führte er als CEO die Business Unit Steeltec und als Vice President den Bereich Corporate Business Development.

Dr. Florian Geiger: „Nach dem erfolgreichen Aufbau der Division Edelbaustahl ist für mich der richtige Zeitpunkt gekommen, das Unternehmen zu verlassen. Ich danke allen Kolleginnen und Kollegen für die exzellente Zusammenarbeit und wünsche der Swiss Steel Group von Herzen alles Gute und viel Erfolg bei der weiteren Umsetzung des Strategieprogramms.“

Frank Koch, CEO Swiss Steel Group: Ich danke Dr. Florian Geiger für seine wertvolle Arbeit und Unterstützung in den vergangenen Jahren. Er hat massgeblich dazu beigetragen, die Divisionsstruktur im Unternehmen erfolgreich umzusetzen und eine markt- und kundenoriente Strategie für die Division Edelbaustahl zu entwickeln. Ich wünsche ihm für seine berufliche Zukunft weiterhin viel Erfolg. Die Neuausrichtung unseres Vertriebs ist ein entscheidender Schritt, um die Marktchancen der Swiss Steel Group voll auszubauen. Die Weiterentwicklung unserer Vertriebsorganisation ermöglicht es uns, weltweit noch gezielter auf die Bedürfnisse unserer Kunden einzugehen und unsere führende Position in der nachhaltigen Stahlproduktion weiter auszubauen. Ich freue mich, dass Patrick Lamarque d’Arrouzat mit seinem Team unsere Vertriebsstrategie weiter vorantreiben wird. Ihre Umsetzung wird entscheidend für unser zukünftiges Wachstum sein.“

Die neue Konzernleitung der Swiss Steel Group unter CEO Frank Koch setzt sich ab dem 1. Juli 2024 aus Thomas Löhr, Chief Financial Officer (CFO), und Patrick Lamarque d’Arrouzat, Chief Sales Officer (CSO) zusammen.

 

 

(Quelle: Swiss Steel Group)

Jetzt Newsletter abonnieren

Brennstoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Siemens collaborates with Samsung Foundry
Siemens collaborates with Samsung Foundry

July 2024 | Siemens Digital Industries Software announced that, in collaboration with Samsung Foundry, they have developed compelling new capabilities for the manufacture of multi-die packaged designs at advanced nodes and achieved a host of new product certifications for many of Siemens’ industry-leading IC design and verification technologies.

mehr lesen

Fachinformationen für Sie