Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Wechsel in der Kurtz Geschäftsführung

Juli 2024 | Zum 1. Juli 2024 trat Andrea Carta die Nachfolge von Ulrich Bühlmann an und übernimmt damit die Geschäftsführung des Bereichs Schaumstoff- und Gießereimaschinenbau der Kurtz GmbH & Co. KG. Darüber hinaus verantwortet er als Mitglied des Global Boards und Holding-Geschäftsführer die weltweiten Aktivitäten der Business Unit „Moulding Machines“.

von | 09.07.24

Andrea Carta übernimmt Geschäftsführung Moulding Machines bei Kurtz Ersa, Bildquelle: Kurtz Ersa
© Kurtz Ersa
Andrea Carta übernimmt Geschäftsführung Moulding Machines bei Kurtz Ersa

Andrea Carta tritt die Nachfolge von Ulrich Bühlmann an und übernimmt damit die Geschäftsführung des Bereichs Schaumstoff- und Gießereimaschinenbau der Kurtz GmbH & Co. KG.

Ulrich Bühlmann, der seit Januar 2023 für den Kurtz Ersa Konzern tätig war, hat mit seiner umfassenden Expertise und seinem Engagement bedeutende strategische Weichen gestellt. Es ist ihm gelungen, den Geschäftsbereich Moulding Machines zu stabilisieren und eine positive Vorwärtsstrategie für die Bereiche Schaumstoff- und Gießereimaschinen zu entwickeln.

Die Prognosen für 2024 sind, im Kontext der globalen Wirtschaftskrise, gut.

Ulrich Bühlmann schied zum 30.06.2024 aus der Geschäftsführung der Kurtz GmbH & Co. KG sowie der Kurtz Holding GmbH & Co. Beteiligungs KG wie von Anfang an vereinbart aus. Er war ab 01. Juli 2023 als Interims-Geschäftsführer eingesetzt. Der Kurtz Ersa-Konzern bedankt sich herzlich bei Ulrich Bühlmann für seinen herausragenden Einsatz in den vergangenen eineinhalb Jahren. Dank seiner Hands-on-Mentalität und dem internationalen Background gelangen ihm in kürzester Zeit spürbare Erfolge ein, unter anderem durch Etablierung effektiver neuer Qualitätsstandards. Mit großem Durchsetzungsvermögen erlangte er hohes Vertrauen bei den Kunden.

Ein erfahrener Stratege für internationale Märkte und Innovationen

Andrea Carta, der die Nachfolge als verantwortlicher Geschäftsführer für die Business Unit Moulding Machines mit allen Gesellschaften antritt, bringt eine beeindruckende Erfolgsbilanz mit. Er ist seit Jahrzehnten im globalen Umfeld unterwegs und wird insbesondere seine großen Kompetenzen bei der Entwicklung internationaler Märkte ins Global Board einbringen.

Mit einem Diplom-Abschluss in Maschinenbau, einem MBA in International Business Management und tiefgreifenden Erfahrungen in der Automobil- und Maschinenbau-Industrie ist er bestens gerüstet, die zukünftigen Herausforderungen bei Kurtz Ersa anzunehmen und die Erfolgsgeschichte fortzuführen. Seine umfassende internationale Erfahrung sammelte er in führenden Positionen bei Unternehmen wie Arburg, der Norma Group, Accenture und CMG.

Mit Andrea Carta gewinnt der Kurtz Ersa-Konzern einen exzellenten Strategen, der durch seine langjährige Erfahrung in Familienunternehmen praktisch und zielorientiert zu arbeiten weiß. Er gilt zudem als Vertriebsprofi mit großem Verhandlungsgeschick und Kundenorientierung und einem starken Sinn für die Verbesserung von Geschäftsprozessen. Großen Wert legt er auch auf Teamarbeit sowie das konstruktive Miteinander im Sinne der Werte von Kurtz Ersa.

Kurtz Ersa heißt Andrea Carta herzlich willkommen und wünscht ihm viel Erfolg für seine zukünftigen Aufgaben. Mit seiner Vision und seinem Fachwissen wird er zweifellos die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens weiter stärken.

 

(Quelle: Kurtz Ersa/2024)

 

Jetzt Newsletter abonnieren

Brennstoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Siemens collaborates with Samsung Foundry
Siemens collaborates with Samsung Foundry

July 2024 | Siemens Digital Industries Software announced that, in collaboration with Samsung Foundry, they have developed compelling new capabilities for the manufacture of multi-die packaged designs at advanced nodes and achieved a host of new product certifications for many of Siemens’ industry-leading IC design and verification technologies.

mehr lesen
thyssenkrupp MillServices & Systems erhält Qualitätssiegel für Stahlwerksschlacken
thyssenkrupp MillServices & Systems erhält Qualitätssiegel für Stahlwerksschlacken

Juli 2024 | Die Kreislaufwirtschaft spielt eine entscheidende Rolle, um den CO2-Fußabdruck des Bausektors zu verringern, insbesondere durch den Einsatz von zirkulären Rohstoffen wie Stahlwerksschlacken, die strenge Qualitätsstandards erfüllen müssen. Vor diesem Hintergrund hat thyssenkrupp MillServices & Systems Schritte unternommen, um nicht nur die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen, sondern diese zu übertreffen, indem das Unternehmen erfolgreich eine QUBA-Zertifizierung für seine Betriebsstätten in Brandenburg erlangt hat.

mehr lesen

Fachinformationen für Sie

Prozesswärme – 03 2019

Prozesswärme – 03 2019

Themenbereich: Thermoprozesstechnik

Die Ausgabe 3 der PROZESSWÄRME erscheint pünktlich zum Messequartett GIFA, METEC, THERMPROCESS und NEWCAST in Düsseldorf. Im großen Sonderteil erfahren Sie alles rund um die Messen mit besonderem Schwerpunkt auf GIFA und METEC – allgemeine ...

Zum Produkt

Einfluss von Restsauerstoff in der Baukammer auf die Porosität von pulverbettbasierten Laser-Strahlgeschmolzenen Bauteilen

Einfluss von Restsauerstoff in der Baukammer auf die Porosität von pulverbettbasierten Laser-Strahlgeschmolzenen Bauteilen

Autor: Kai Dietrich, Veronika Krumova, Dominik Bauer, Pierre Forêt, Gerd Witt
Themenbereich: Thermoprozesstechnik

Pulverbettbasiertes Laser-Strahlschmelzen (L-PBF) ist eine Fertigungstechnik, bei der schichtweise dreidimensionale Bauteile entstehen. Ihre Funktion ähnelt dem Laserschweißverfahren, bei dem die Bedeutung der Wechselwirkungen zwischen Material, ...

Zum Produkt

Sustainable Finance: Chancen für die Gießerei-Industrie als Enabler für eine klimaneutrale Wirtschaft

Sustainable Finance: Chancen für die Gießerei-Industrie als Enabler für eine klimaneutrale Wirtschaft

Autor: von Fynn-Willlem Lohe
Themenbereich: Thermoprozesstechnik

Eine bisher von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommene Dimension des Klimaschutzes ist die zentrale Rolle des Finanzkapitals für die nachhaltigere Ausrichtung von Wirtschaftsaktivitäten. Banken und institutionellen Investoren wird häufig ...

Zum Produkt

Datenschutz
prozesswaerme.net, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
prozesswaerme.net, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: