Generic filters
Exact matches only
FS Logoi
on

Christoph Escher erhält Honorarprofessur

Kategorien: | |
Autor: Redaktion

Datum: 21. Apr. 2016

Prof. Dr. Escher studierte in Bochum Maschinenbau mit der Vertiefungsrichtung Werkstofftechnik und wurde 1999 promoviert. Im gleichen Jahr nahm er seine Tätigkeit bei der Dörrenberg Edelstahl GmbH in Engelskirchen auf, wo er seit 2003 die Qualitätszentrale leitet. In dieser Funktion verantwortet er die Forschung und Entwicklung sowie die technische Kundenbetreuung des Unternehmens.
Seit 2009 ist Prof. Dr. Escher als Lehrbeauftragter an der Ruhr-Universität Bochum tätig. Dörrenberg stellt ihn für die Dauer der Vorlesungen frei und unterstützt damit die wissenschaftliche Lehrtätigkeit.
Seine Vorlesung „Werkzeugtechnologie“ wird im Bachelor-Studiengang Maschinenbau angeboten. Sie geht über zwei Semester und vermittelt praxisnah die Auslegung von Werkzeugen für unterschiedliche Fertigungsverfahren. Im Vordergrund stehen die verschiedenen Werkzeugwerkstoffe und deren Herstellung, die Wärmebehandlung sowie abschließende Beschichtungsmöglichkeiten.
Im Rahmen von Exkursionen können die Studierenden die Lehrinhalte im Werk von Dörrenberg an realen Werkzeugen nachvollziehen. Von der Stahlerzeugung im Stahlwerk über die Gießerei bis zur Oberflächentechnik lernen die Studierenden die wesentlichen Prozessschritte in der industriellen Praxis kennen.
Seit 2009 schreibt Dörrenberg einen StudienAward aus, um den sich Studierende der relevanten Fachbereiche mit Facharbeiten bewerben können. Der Award wird von einer mit Wissenschaftlern und Praktikern besetzten Jury verliehen. Als Leiter der Qualitätszentrale betreue Prof. Dr. Escher wissenschaftliche Forschungsprojekte, die teils in Eigenregie, teils mit Industriepartnern, Hochschulen oder Instituten durchgeführt werden, so Dr.-Ing. Frank Stahl, Geschäftsführer der Dörrenberg Edelstahl GmbH.
(Quelle: Dörrenberg Edelstahl GmbH)

Das könnte Sie interessieren

Fachinformationen für Sie